Jungmin Park

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

Sa 8 Feb - 23:38






♣ Allgemeines ♣

Spitzname: Ming, min, Jung
Geschlecht: Männlich
Geburtstag: 9. Oktober
Alter: 16 Jahre
Sexuelle Ausrichtung: Bi
Status: Single




♣ Charakter ♣

Beschreibung:
Nach außen hin wirkt Jungmin vor allem höflich und gesittet, was größtenteils an der Strengen Erziehung seiner Eltern liegt. Schon von klein auf brachten sie ihm bei, stets bitte und danke zu sagen und vor allem, wie man sich in der Fremde zu benehmen hat. Wären ihm diese Sachen nicht über die Jahre in Fleisch und Blut über gegangen, wäre er heute nicht der JungMin, den viele kennen.

In Wahrheit hat er aber schon immer versucht, sich von der gnadenlosen Erziehung seiner Familie loszureißen. Bis heute ist ihm die Angewohnheit geblieben, zumindest bei Kleinigkeiten zu ‚rebellieren‘. Wird er beispielsweise darum gebeten, irgendetwas zu bringen oder zu holen, so wird er einfach so tun, als hätte er nichts gehört.

Weiterhin ist er ein wahrer Chaot. Er verliert nicht nur ständig Sachen, nein, er schafft es innerhalb von kürzester Zeit in einem noch so Aufgeräumten Raum Chaos anzurichten. Egal, wie unmöglich es scheint. Auch scheint es nicht so seine Stärke zu sein Ordnung zu halten, geschweige denn her zu richten. Lässt man Min aufräumen, kann man sich sicher sein, dass es vielleicht ordentlicher aussieht, aber lang nicht aufgeräumt. Seine liebste Taktik beim ‚Aufräumen‘: Alles wahllos in Schubladen stopfen.

Min verliert nicht nur oft Sachen, er lässt auch ständig sein Zeug irgendwo liegen. Als er klein war, hat es ihm immer jemand geschafft wiederzugeben. Heute ist das ganze jedoch ein wenig schwieriger. Er ist aber auch ziemlich vergesslich und man kann drauf wetten, dass er bei vier von fünf Fällen sein Zeug nicht dabei hat.

JungMin hatte schon immer große Probleme auf andere Menschen zuzugehen. Das liegt größtenteils an der Angst, nicht akzeptiert oder gar ausgelacht zu werden. Zwar ist ihm das nie wirklich so direkt passiert, dennoch hat er dieses Verhalten in seinem Umfeld öfters beobachten können. Auch weiß er in vielen Situationen, wie er sich nun verhalten soll. Soll er aufgedreht und fröhlich sein, oder eher still und zurückhaltend? Soll er lieber helfen, oder wird es der oder die andere ihm übel nehmen?

Sollte jemand allerdings sich mit ihm anfreunden wollen, wird er zwar nicht abstoßend reagieren. Nein, eher im Gegenteil, er wird sich versuchen von seiner besten und Freundlichsten Seite zu zeigen. Allerdings wird er die andere Person beinahe ‚analysieren‘ versuchen. Das kann aber dazu führen, dass er sich vieles dazu dichtet. So kann beispielsweise eine Abwesende oder eigentlich nicht böse gemeinte, aber genervt klingende Antwort dazu führen, dass er denkt, er würde nerven. Er wird dann versuchen die Person mehr oder einiger zu meiden, damit sie sich von ihm ‚erholen‘ kann.

Auch sollte gesagt werden, dass er immer versucht zumindest dem Anschein zu erwecken, stets mit einem Lächeln durch die Welt zu gehen.

Lernt man JungMin aber näher kennen, hat er beinahe dauerhaft gute Laune und ist ständig drauf und dran irgendwelche Witze zu reißen. Auch versucht er in diesem Moment seine fast ständigen doppeldeutigen Gedanken zu verstecken und bringt somit den einen oder anderen zum Augenrollen. Oft ist das der Moment, wo seine bloße Anwesenheit anfängt Anstrengend und Nervig zu werden. Denn, wenn Jung jemanden mag, wird er auch ziemlich anhänglich.

Persönlich hält der junge aber sehr wenig von sich selbst, als er es immer zugibt. Auch das ist die Schuld seiner Eltern, denn immer wenn er ihnen irgendetwas zeigt, was er gemacht hat, finden sie immer irgendetwas dran zu bemängeln. Das beste Beispiel dafür sind seine Schulnoten. Immer, wenn Arbeiten zurückgegeben wurden, schätzte er sich schlechter ein, als er in Wahrheit war. Laut sagte er aber, dass er viel besser war.

Dadurch, dass es seiner Familie keineswegs an Geld mangelt, ist der Koreaner durchaus ein wenig Verwöhnt. Durch die Arbeit hatten seine Eltern nur wenig Zeit für ihre Kinder. Sobald er etwas Bestimmtes wollte, würde er es auch bekommen. Hauptsache, seine Noten blieben noch im grünen Bereich.  

Im Allgemeinen ist JungMin aber ein offener Mensch. Von Vorurteilen hält er nichts – oder nur sehr wenig. Auch hat er nichts gegen Schwarze. Gegen Schwule und Lesben hat er aber allerdings was, beziehungsweise kann er nicht verstehen, wie man einen anderen Mann lieben kann. Es passt einfach nicht in seinen Kopf. Würde sich aber einer seiner Freunde outen, würde er ihn keinesfalls auslachen. Er würde im schlimmsten Fall nur versuchen, die Freundschaft ein wenig nach und nach zu lösen, sodass beide in Frieden auseinander gehen.

JungMin gehört zu der Sorte Mensch, die nur schlecht ihre Meinung vor allem gegenüber Freunden sagen können. Er wird zu allem ja und Amen sagen, nur um den anderen nicht zu verletzen. Das ist auch einer der Gründe, warum man ihn nicht um einen Ratschlag bitten sollte, denn dieser wird meist nur so ausgerichtet sein, dass sich diese Person von Min nicht verletzt fühlt.

Allerdings ist Jung durch seine ruhige Art ein wirklich guter Zuhörer. Zwar mag er, wenn er irgendetwas nicht verstanden hat oder nicht ganz mitgekommen ist, auch mal die Rede des anderen unterbrechen, dennoch wird er den Anderen bis zum Schluss anhören und ihn versuchen wieder Aufzubauen. Die Eigenschaft kommt durch seine Neugier gegenüber Ereignissen. Er muss einfach alles wissen. So kommt es, dass er es liebt bei Fremden Gesprächen zuzuhören. Dabei tut er meist auf völlig abwesend. Erst, wenn er entweder so verwirrt ist, dass er nicht mehr mitkommt, oder ihm aus irgendeinem Grund ein Teil des Gesprächs entgangen war, platzen aus ihm Fragen wie ‚Warum?‘ oder ‚Wie ging es jetzt weiter?‘ heraus. Er versucht es sich abzugewöhnen, aber die Neugier siegt meist. Und ja, JungMin gehört eindeutig zu dem Typ Mensch, der in den meisten Situationen erst redet und dann erst denkt.

Es ist nicht schwer JungMin zu erschrecken. Es reicht lediglich um die Ecke zu kommen, wenn er in Gedanken ist oder unbemerkt in den Raum zu kommen und ihn anzutippen.

Vor allem gegenüber jüngeren entwickelt der Koreaner eine art Mutterinstinkt. Er ist dann nicht nur drauf und dran sie vor allem und allen in Schutz zu nehmen, sondern versucht sie auch als was Besseren zu belehren – wie Mütter es halt so an sich haben. Das bedeutet aber nicht, dass er sich nicht ebenso um ältere sorgt.

Theoretisch gesehen könnte man dem Jungen irgendetwas von fliegenden Kühen erzählen und er würde es wahrscheinlich glauben. Viele machen sich einen Spaß daraus ihn irgendwie zu verarschen und auch JungMin scheint nie was dazu zu lernen. Aber im nach hinein kann er selbst über sich lachen.

Noch zu erwähnen wäre, dass Min alle Art von Unfällen magisch anzuziehen scheint. Aber nicht nur das, auch schafft er es scheinbar unkaputtbare Sachen kaputt zu machen. So ist es schon vorgekommen, dass er eigentlich nur eine Tür öffnen wollte, diese aber – wie auch immer – ausgehangelt hatte.

Ängste:
- Höhenangst
- Krankenhäuser (und Sachen die man damit verbindet)
- Spinnen
- Blut (eher ein Ekel)

Lieblingsessen:
Was Essen angeht ist Jungmin relativ offen. Am liebsten isst er aber alles, was süß und ungesund ist, vor allem schokolade und Kaugummi. Sein Lieblingsgetränk ist und bleibt Bubbletea. Wenn's allerdings um 'richtiges' Essen geht bevorzugt er Spaghetti und Pizza und das am bessten zusammen. Lustiger weise kann er Kimchi und scharfe Sachen nicht ab.








♣ Aussehen ♣

Beschreibung: Jungmin ist weder besonders klein, noch besonders groß. Er selbst findet er gut. Auch sein Gesicht liegt eher im Durchschnitt. Jungmins Haare sind von Natur aus braun und recht widerspenstig, womit er sich aber mittlerweile voll und ganz abgefunden hat. Abgesehen davon ist er in der Hinsicht sie zu pflegen oder zu schneiden recht faul, weswegen sie ihm teilweise bis in die Augen reichen. Seine Augen sind typisch für einen Asiaten Braun, zeichnen sich jedoch durch einen leichten Rotstich aus, den man allerdings nur erkennt wenn er in der Sonne steht oder ganz man selbst genau hinsieht. Von der Statur her ist Jung eher dünn. Er hat recht wenig Muskeln, was für seine Abneigung gegen Sport spricht.

Kleidungsstil: Am liebsten zieht Jung das an, was er als gemütlich empfindet. Am liebsten bedruckte T-Shirts und dazu irgendwelche Jeans. Bei der Kleinungssuche hat er sich noch nie besonders viel Mühe gegeben. Man kann sogar sagen, dass er einfach blind in den Schrank greift und das dann einfach anzieht. Beim Kleiderkaufen geht er nach dem ‚was passt zu möglichst vielen Sachen‘-prinzip. So hat er beispielsweise im Schrank eigentlich nur Jeans und farbige T-Shirts hängen. Aber für kälteres Wetter auch neutrale Pullis. Was er gar nicht ab kann sind Ärmellose Shirts oder lange Ärmel. Er kann es auch nicht erklären, aber bei Langärmlichen Sachen, die keine Pullis oder Jacken sind, hat er immer das Gefühl die Klamotten sind ihm viel zu kurz.

In Winter trägt er eigentlich immer ein T-Shirt, nur dass er darüber entweder eine Jacke und/oder einen Pulli anzieht. Allerdings hasst er ‚dicke‘ Jacken. Genauso hat er eine Abneigung gegen Schals und Mützen. Viel lieber würde er frieren, als so etwas anzuziehen. Handschuhe trägt er auch selten, da er seine Hände immer in Jackentaschen steckt.

Schlafen tut er eigentlich immer in Boxershorts und T-Shirt. Einen festen Schlafanzug hat er nicht. Im Winter zieht er auch mal Jogginghosen an. Allerdings hasst er es mit Socken zu schlafen und tut es dementsprechend auch nicht.

Sein Schuhwerk ist eigentlich immer dasselbe. Meistens Converse, aber auch mal Vans. Andere Schuhe zieht er entweder zum Sport an, oder wenn es wirklich kalt wird. Wobei er auch hier sich lieber ein zweites Sockenpaar anziehen würde, als seine Füße in unförmige Gummistiefel zu stecken.

Größe: 1.82m
Haare: Jungmins Haare sind braun und von der Struktur her erinnern sie eher an Stroh, als Haare. Da Jungmin eher zu der faulen Sorte gehört und sich auch dementsprechend sie Haare selten schneidet, sind sie mittlerweile so lang, dass sie ihm in den Augen hängen. Daran hat er sich aber eigentlich gewöhnt.
Augen: Jungmins Augen sind braun. Wenn er in die Sonne schaut, kann man durchaus einen Rotschimmer erkennen.
Besonderes: Vor Tatoos une Piercings hatte der Koreaner schon immer viel zu viel schiss. Allerdings hat er eine Narbe über der Augenbraue, wo er einmal in einen Rechen reingelaufen ist.




♣ Lebenslauf ♣

Vergangenheit: Geboren wurde der Koreaner in der Hauptstadt Südkoreas Seoul als Jüngster und letzter Sohn der Familie Park. Schon von Anfang an wurden von dem Jungen hervorragendes Verhalten und Bestnoten verlangt. Das folgte dazu, dass er kaum Freizeit hatte und im Endeffekt sein einziger spielfreund seine Schwester war. Für seine Eltern war es selbstverständlich ihre Kinder an die bestmöglichsten Schulen zu schicken. Doch, trotz der vielen ähnlichen Charaktereigenschafften, die an diesen Orten zwischen den Altersgenossen herrschten, hatte der Junge besonders viele Anpassungsprobleme. Auch ungefähr in dieser Zeit fing seine trotzige Phase an. Statt zu lernen schaute er oft bis tief in die Nacht Animes und Mangas. Daraus wurde auch der Wunsch, in Japan die Schule zu besuchen. Es brauchte einige Anläufe, dennoch schaffte er es schlussendlich seine Eltern zu überzeugen, dennoch erlauben sie es ihm.

Eltern:
Park HaNa 45 Jahre – Maskenbildnerin - Mutter
Das Verhältnis zwischen ihn und ihren Kindern ist eher kalt, da sie die größte Zeit ihres Lebens auf ihrer Arbeit verbringt. HaNa ist eine strenge Mutter. Wie sie was sagt, so muss es auch sein ohne wenn und aber. Vom Erscheinungsbild her ist sie eher kalt und vielleicht sogar hochnäsig. Aber innerlich denkt sie viel über andere nach.

Park JinUk 42 Jahre – Marktforscher - Vater
JinUk hat sich noch nie wirkliche Mühe gemacht, ein richtiges Verhältnis zwischen sich und seinen Kindern aufzubauen. Immer stand seine Arbeit im Vordergrund. Das heißt aber trotzdem nicht, dass er sie nicht liebt. Eher im Gegenteil. Am liebsten würde er jeden Wunsch von ihren Augen ablesen würde.

Geschwister:
Park MinJi 20 Jahre – Trainee/Sängerin in Ausbldung
Die beiden Geschwister stehen sich sehr nah, auch wenn sie nur wenig Zeit miteinander verbringen können. Charakterlich ist MinJi eher der fröhliche typ. Auch war sie immer die ‚Anführerin‘ von den Beiden. Immer, egal wo, hat sie die Richtung angegeben und Jung hat es mehr oder weniger nachgeahmt. Das bedeutet aber nicht, dass sie um ihr Ziel zu erreichen alles, aber auch wirklich alles, tun würde. Auch wenn es bedeutet, jemanden auszunutzen oder zu verraten.

Sonstige: --




♣ Sonstiges♣

Hauptaccount: Park Jungmin
Regelcode: Kage9
Weitergabe: Ja, gerne. Solange der oder diejenige nicht OoC wird und mit ihm klarkommt.
Avatarperson: Ouma Shu
Erreichbarkeit: Angegebene E-Mail Addy


Nach oben Nach unten
Gast
Gast

Mo 10 Feb - 22:20

♣ WOB ♣
Nach oben Nach unten
 

Jungmin Park

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Der Bey Park
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» South Gate Park (Stadtpark)
» Linkin Park
» Kleiner Park

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-