Kano Yobanashi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

So 9 Feb - 14:17






♣ Allgemeines ♣

Spitzname: Kano
Geschlecht: Männlich ♂
Geburtstag: 10. Mai
Alter: 16 Jahre
Sexuelle Ausrichtung: Homosexuell
Status: Single




♣ Charakter ♣

Beschreibung: Die meisten Menschen würden, wenn sie Kano mit einem Wort beschreiben müssten, wohl von einem frechen Jungen sprechen. Er streitet das nicht ab, viel eher ist es eine Tatsache. Der Blonde fällt durch seine durchaus sehr laute Art auf, ist immer der erste, der sich zu Wort meldet. Besonders höflich ist er damit meistens auch nicht, sagt direkt heraus, was er denkt. Nur Leute, die ihn schon lange kennen, wissen, dass Kano dadurch zu einem ehrlichen Freund wird, mit dem Herz am rechten Fleck. Sollte er jemanden mit seinen Worten verletzen, entschuldigt er sich auch sofort dafür, er hasst es, andere traurig zu machen. Sein Ziel ist es meist, Menschen zum Lachen zu bringen.
Der Blonde ist sehr offenherzig, geht gerne auf Fremde zu. Viele nennen ihn deshalb flirtfreudig, meistens hat er aber gar nicht die Absicht, jemanden aufzureißen, es macht nur schlicht den Eindruck.
Bei seinen Freunden ist Kano mehr als nur neugierig, wohl schon eher aufdringlich. Er kann sehr besitzergreifend werden, weswegen er schon so Manchen verstört hat, denn hat er erstmal einen Narren an jemandem gefressen, wirkt es fast schon psychotisch, gar bedrohlich.
Ängste: Der Blonde hat furchtbare Angst davor, alleine zu sein. Nicht davor, physisch alleine zu sein, aber davor, zu wissen, dass er niemanden mehr hat, auf den er sich verlassen kann.
Lieblingsessen: Kano verspeist mit Leidenschaft riesige Mengen an Süßigkeiten. Alles, was Zucker enthält, ist nicht sicher vor ihm.









♣ Aussehen ♣

Beschreibung: Wenn Kano wegen etwas auffällt, dann ist es wegen seiner Größe. Meistens gehört er zu den Kleinsten in seinem Umkreis, wird nur noch von einigen Mädchen unterboten. Trotzdem ist er nicht schmächtig. Schmal vielleicht schon, aber er hat durchaus Muskeln, die ihm helfen, seinen Willen durchzusetzen. Die meisten wissen aber nicht, was sich unter Kanos Shirt verbirgt, er prahlt nicht damit und somit wirkt er wie ein kleiner Junge, der meist als 'süß' bezeichnet wird. Gerade noch die blonden Haaren lassen ihn unschuldiger wirken, als er wirklich ist. Im Grunde fällt er aber in der Masse nicht sonderlich auf.
Kleidungsstil: Der Stil des Jungen ist immer etwas eigen. Ihm ist es egal, was andere von seinem Auftreten halten, solange er Dinge trägt, die er mag und die bequem sind. Meist hat er aber seine schwarz-weiße Jacke an, sein Lieblingsstück.
Größe: 1.65m
Haare: Kano hat blonde halblange Haare, die meist ein wenig durcheinander sind. Hin und wieder ordnet er sie auch mit ein paar Klammern, aber meistens ist er zu faul dafür.
Augen: Die Augen haben eine ähnliche Farbe, wie Kanos Haare, sind nur ein wenig dunkler. Eine Farbe, die eigentlich für Menschen untypisch ist, es sind eben wahre Katzenaugen, die er hat. Nicht nur die Farbe ist sonderbar, auch die Form, doch Kano genießt die Komplimente, die er schon für diese Auffälligkeit bekommen hat.
Besonderes: Außer seinen Augen hat Kano nichts Aufsehen erregendes an seinem Körper. Er ist frei von Tattoos und Piercings, was nicht heißt, dass er es hässlich findet. Er betrachtet den Körperschmuck nur lieber an anderen Körpern, als an seinem eigenen.





♣ Aussehen: Neko ♣

Art: Gepard
Beschreibung: Auch als Gepard ist Kano ein wenig kleiner als der Durchschnitt. Trotzdem ist er im Großen und Ganzen nicht auffällig. Er hat lange, schmale Beine, die ihn zu einem schnellen Jäger machen, auch, wenn er sie nicht wirklich oft zu diesem Zweck nutzt. Er hat gefährliche, starke Pranken, gespickt mit scharfen Krallen und auch seine Zähne sind bedrohliche Waffen. Die meisten wissen aber nicht einmal, dass ein solch exotisches Tier in dem blonden Jungen schlummert, eine elegante Raubkatze mit eindeutigen Waffen.
Fell: Kano hat als Raubkatze ein helles Fell, dass seiner menschlichen Haarfarbe gleicht. Es ist gespickt von kleinen, schwarzen Punkten, sieht wie ein typischer Gepard aus.
Größe: Eine Schulterhöhe von 70cm.
Besonderes: /




♣ Lebenslauf ♣

Vergangenheit: Was als ein 'normales' Leben begann ist heute nur noch bedingt vorhanden. Kano wurde als zweites Kind der Familie geboren, seine Schwester Ayano war 6 Jahre älter als er, seine Eltern glücklich verheiratet. Die beiden Kinder genossen die volle Aufmerksamkeit ihrer Mutter, die sie immer liebevoll umsorgte. Ayako arbeitete nicht, Kanos Vater verdiente gut genug, um die Familie zu ernähren. Sie waren wohl nicht die reichsten Leute, doch sie hatten ein schönes Haus, es fehlte an nichts und Kano war die Zuneigung seiner Eltern wichtiger, als alle Dinge, die man ihm kaufen konnte.
Erst als der Blonde 8 Jahre alt war, wurde dieses schöne Leben bestialisch zerstört. Ayano hatte ihn zum Unterricht gebracht, sah ihr zu, wie sie weitergehen wollte, zu ihrer eigenen Schule. Sie ging gerade über eine Straße, die Ampel war grün, Ayano hatte nichts falsch gemacht. Sie lächelte, hatte die Augen geschlossen, winkte und im nächsten Moment war alles verschwunden. Sie war sofort tot, als das Auto sie rammte, sie musste nicht leiden, sagten die Ärzte. Doch es war Kano egal, er hatte gelernt, wie schnell ein Leben zerstört werden konnte, seine heile Familie schien plötzlich so fern. Auch, wenn seine Mutter alles versuchte, um Kano den Verlust zu erleichtern, es half nichts, oft träumte er von Ayanos Lächeln, Blut an ihren Lippen. Der Blonde wurde unglaublich anhänglich, seitdem er seine Schwester nicht mehr hatte. Er klemmte verzweifelt an seiner Mutter und auch alle Freunde die er hatte, mussten seine nun unglaublich besitzergreifende Art ertragen. Es schien fast so, als versuchte der Kleine eine Lücke zu füllen, die sich in ihm aufgetan hatte, auch, wenn er selbst wusste, dass es nichts gab, was in dieses Loch hineinpasste.
Als Kano dann noch einige Jahre später feststellen musste, dass er nicht einmal wirklich ein Mensch war, fühlte er sich, als wäre ihm erneut der Boden unter den Füßen genommen worden. Wieder versuchten seine Eltern alles, um ihrem nun einzigen Kind die Furcht zu nehmen, doch es war ein erneuter, herber Rückschlag. Zu der besitzergreifenden Art kam nun noch die unglaublich dominante Kraft einer zornigen Raubkatze. Kano hatte schon oft mit Gewalt gedroht, wenn etwas nicht nach seinem Willen lief, doch er hatte sich am Ende immer wieder beruhigt, war friedlich geblieben.
Und da der Blonde noch nicht seltsam genug war, musste er mit 14 Jahren feststellen, dass sein Herz ein wenig schneller schlug, wenn er einen bestimmten Jungen sah. Nicht, dass dieser erreichbar gewesen wäre, doch Kano hatte den Schwarzhaarigen, der auf ein Internat für Hochbegabte in seiner Nähe ging, immerhin angesprochen und sich ein wenig mit ihm angefreundet. Doch das er ein Auge auf ihn geworfen hatte, verriet er nicht, hatte unglaubliche Angst vor der Reaktion des Älteren. Er hätte ihn womöglich ausgelacht, eher noch schlimmeres und Kano wollte sich auch selbst nicht wirklich eingestehen, dass er Interesse am eigenen Geschlecht hatte. Zu seiner Erleichterung verschwand der Schwarzhaarige aber bald, war plötzlich weg, ohne etwas zu hinterlassen, auch, wenn sich der Kleinere nicht 100%ig darüber freute. Er fühlte sich, als hätte er etwas wichtiges verloren, schon wieder.
Von der Einsamkeit beherrscht wurde Kano wieder aggressiver, war immer öfter in Prügeleien verwickelt, seine Eltern wussten nicht mehr, was sie mit ihm tun sollen. Letztlich fanden sie keine andere Möglichkeit mehr, als ihn auf ein Internat zu schicken. Es tat ihnen zwar unglaublich leid und vor allem Ayako fühlte sich schlecht bei dem Gedanken, ihren einzigen Sohn alleine zu lassen, doch sie hofften, dass er so wieder zu Besinnung kam. Noch einmal neu anfangen konnte.
So ist Kano in dem Internat Togameru gelandet. Wirklich vergessen konnte er nicht. Schon in der ersten Nacht hatte der blutverschmierte Mund seiner Schwester gerufen, er hoffte nur, dass sein zukünftiger Zimmerpartner ihn nicht voller Sorge aufwecken würde, weil er von den Albträumen gezeichnet war.
Eltern: Ayako und Kenjirou Yobanashi
Geschwister: Ayano, verstorben im Alter von 14 Jahren.
Sonstige: /





♣ Sonstiges♣

Hauptaccount: Eren Kohara
Regelcode: Kage 10
Weitergabe: Neeeeh~
Avatarperson: Kano Shuuya
Erreichbarkeit: Muss ich dazu noch was sagen?~ ♥


Nach oben Nach unten
Gast
Gast

So 9 Feb - 14:36

♣ WOB ♣
Nach oben Nach unten
 

Kano Yobanashi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Groove 22: Ki Zaru vs Eustass "Captain" Kid
» Cecilia 'Weaver' Kano

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-