Kazuki Shimizu

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Art/Rasse :
Ich bin ein Mensch!

Alter :
Fast erwachsen, das bin ich mit meinen 16 Jahren!

Geschlecht :
Was sonst? Natürlich bin ich ein Mann!


Di 11 März - 22:36


   
- Kazuki Shimizu -


   

   
♣ ALLGEMEINES ♣

   Vorname: Kazuki
   Nachname: Shimizu
   Spitzname:  Kaz’
   Geschlecht: Männlich
   Alter: 16 Jahre
   Geburtstag: 7. August
   Sexualität: Hetero
   Beziehungsstatus: Single
   Art: Mensch
   Herkunft: Nagoya


   
♣ CHARAKTER ♣

   Katastrophal, so ist er! Wenn man auf Kaz’ trifft erlebt man nur viel zu schnell eine Katastrophe auf zwei Beinen. Er ist immer recht aufgeweckt, manchmal auch ein wenig hyperaktiv und übertrieben. Still sitzen kann er kaum, nein, er ist jemand, der immer einen dicken Satz Action in seinem Leben gebrauchen kann. Sport ist dabei seine größte Vorliebe, ebenso wie aller mögliche Blödsinn, den er in seinem Leben bauen kann. Gerade das zieht ihn aber wirklich magisch an. Das Chaos verfolgt ihn dabei auf Schritt und Tritt. Sei es nun eine Welle der Unordnung, die sein Auftreten erzeugt, oder eben einfach nur sein Zwang dazu immer wieder etwas zu unternehmen. Sein Horizont jedoch ist nicht unbegrenzt. Gerade ungeahnte Neuerungen können ihn sehr hart treffen oder eben überraschen.
Freunde kann Kaz’ aber wirklich recht schnell finden, ebenso wie er aber auch Feinde machen kann. Sein Mundwerk ist meist recht offen, sodass es nur wenig zu geben scheint, was er unausgesprochen lässt. Gerade bei seiner Meinung über andere ist er dabei ein wenig unbeherrscht. Viele mögen ihn auch als ungehobelt bezeichnen, da er oftmals ziemlich viele Fehler macht, in Gesprächen oder einfachen Alltagssituationen. Aber er ist immer noch ein guter Kerl, der ungeahntes Potenzial in sich schlummern hat. Selten kommt eine vollkommen andere Seite an ihm hervor, die mit all der freundlichen und ehrgeizigen Aura kaum erkenntlich zu sein scheint.
Leider ist auch in seinem Fall vieles eine Fassade hinter der sich ein trauriger Tropf befindet. Gerade durch die Erlebnisse, die ihn zum Umzug brachten ist er sehr stark geprägt worden. Nachts leidet er, ebenso wie in jenem Moment, in dem er ein Basketball Spiel beobachten kann. Das Schlimmste ist jedoch der Gedanke an jene Person und die Frage, warum er all dies eigentlich verdient hat.

   Hobbys: Wie man er erahnen kann ist Kazuki ein richtiger Sport Junky. Besonders ein Sport hat es ihm wirklich angetan: Basketball. Er atmet diesen Sport quasi. NBA Spiele, lokale Mannschaften, am liebsten würde er alles sehen, egal wie deprimierend es für ihn zu manchen Zeitpunkten sein kann. Leider ist ihm die Fähigkeit selbst zu spielen abhanden gekommen. Jetzt da er sich weniger diesem Sport hingeben kann, versucht er die Zeit durch Leichtathletik und einfache Fitness herum zu kriegen. Immerhin muss sein Körper für den großen Tag wieder fit sein. Herumlungern gehört natürlich auch zu seinen guten Gaben. Mit Freunden oder einfach so allein, er bringt es immer irgendwie auf die Reihe irgendetwas zu leisten. Streiche spielen oder einfach nur Spaß haben, das macht ihn schon zufrieden.
   Ängste: Jeder hat Dinge vor denen er sich fürchtet. Die größte Furcht des Sport-Freaks ist sehr schnell erkannt. Wovor würde einem Mann wie ihm denn schon bange werden? Genau! Er fürchtet sich vor nichts mehr, als vor der Tatsache, eines Tages seinen Lebenstraum aufgeben zu müssen. Niemals wieder Basketball zu spielen wäre die grausamste Sache für diesen Jungen.  Gerade dies ist der Quell seiner Trauer und seines Schmerzes. Einen Ball in die Hand zu nehmen, mit der Gefahr zu leben, es ist der Horror.
Das Leben und seine Plagen sind jedoch nur eine Form von Furcht. Vieles kann einen schnell einschüchtern. Kazuki mag sich zwar selbst als starken Kerl bezeichnen, jedoch hat auch er ein ziemlich schreckliches Problem. Unglaublich scheußliche Angst nämlich weckt in ihm Algebra. Das mag schwachsinnig klingen? Man sollte ihn wirklich einmal im Klassenzimmer erleben…
   Sprachen: Wie viele Japaner ist Kaz’ der japanischen Sprache mächtig und trägt gleichzeitig einen ziemlich großen Defizit mit sich. Das Englische beherrscht er zwar dank dem Unterricht, jedoch handelt es sich bei ihm nicht wirklich um ein Genie, sondern um einen wirklich massiven Anfänger, sofern es nicht um die Sprache des Basketballs geht.
   Lieblingsessen: Essen, das tut Kazuki immer recht ausgewogen. Meist jedoch fällt sein Augenmerk auf Fisch. Es ist eigentlich vollkommen egal, was man ihm vorsetzt, frisch gefangener Fisch bereitet dem Jungen einfach nur eine unglaubliche Freude. Gebt ihm einfach Fisch, gekocht oder roh, er wird es verschlingen! Die Beilagen sind ihm dabei schon nebensächlich.
   Hassessen: Oh…da gibt es immer etwas. Kazuki ist jemand, der gern isst und doch ist er auch jemand, der recht wählerisch ist. Alles, was nicht sonderlich schmackhaft aussieht, das rührt er nicht an. Ausländische Spezialitäten gehören ebenfalls dazu. Einzig amerikanischer Fastfood fällt nicht darunter, den Rest jedoch verachtet er. Immerhin ist er stolzer Japaner!
   Gesundheit: Für gewöhnlich würde man bei einem Kerl wie ihm solch eine Sache nicht erwartet, doch dieser junge Herr hat wirklich eine große Plage abbekommen. Gerade für einen Sportler ist eine solche Sache nicht gerade angenehm. Bei einem einfachen Radunfall, der sich vor einigen Monaten zugetragen hatte, stürzte er auf unangenehme Art und Weise, wodurch er sich am rechten Arm verletzte. Seine Knochen waren gebrochen, das Gelenk stark so wie die Nerven beschädigt. Eine Wunde, die er schonen muss, wenn er den Sport nicht endgültig aufgeben will. Die Chancen, dass es jedoch keine endgültige Sache ist, sind äußerst gering. Einfache Aufgaben sind zwar in Ordnung, das Spiel mit dem Ball oder weitere anstrengendere Dinge kann er sich nicht mehr leisten.

   

   


   
♣ ÄUßERES ♣

   Ein wundervoller Anblick? Je nachdem, wer es sieht! Kazuki ist jedenfalls wie viele Jungen nicht übermäßig von sich selbst überzeugt, aber unterschätzt sich auch nicht. Immerhin mag es niemand als hässlich bezeichnet zu werden! Das Gesicht ist einfach, recht jung und voll von jugendlicher Energie und Vitalität. Unreinheiten kommen zwar vor, sind jedoch zu erwarten, wie eben bei jedem normalen Kerl. Wer übertreibt es denn schon mit der Hautpflege, wenn er denn ein fast Profisportler ist? Sein Gesicht ist meist unbehaart, da er großen Weg auf Rasur legt, wie die meisten in seinem Alter. Einen richtigen Bartwuchs hätte er ja ohnehin nicht. Vollkommen ungepflegt ist er schließlich auch nicht.
Körperlich ist er jedoch auch wirklich fit. Muskeln hat er dort wo er sie als Sportler auch braucht, wodurch er einen wirklich gut geformten Körper zur Schau stellen kann. Einen Waschbrettbauch kann er sich dank seiner sportlichen Fähigkeiten auch wirklich erlauben. Immerhin passt es doch auch wirklich zu ihm. Trotz allem ist er kein übertriebenes Powerhouse, das man als einen Berg von Muskeln erkennen kann. Viel eher wirkt er nach außen hin recht Jungenhaft.

   Kleidungsstil: Meist trifft man Kazuki in seinem Trainingsanzug an, der natürlich die Schulfarben wieder gibt und somit als offizielle Uniform gesehen werden kann. Wann immer er also auf dem Campus unterwegs ist, trägt er immer seine Sportklamotten, komme was wolle. In seiner Freizeit trifft man den guten Jungen jedoch gern Mal in anderer Kluft. Jeans, T-Shirts, einfach moderne Kleidung, er legt sie immer wieder gern an, aktuellen Trends folgend, jedoch auch auf Bequemlichkeit achtend. Wer ihn jedoch nur auf dem Schulgelände sieht, der mag den falschen Eindruck von ihm gewinnen.
   Größe: Basketballspieler gelten ja meist als recht groß. Kazuki ist es natürlich auch, jedoch nicht so sehr wie manch seine Kollegen. Viel eher ist er sogar recht klein für einen Spieler, was bei seiner Position jedoch auch kein großes Problem darstellt. 1,79 Meter sind für einen Japaner wirklich hoch, für einen Basketballspieler jedoch nicht wirklich.
   Augenfarbe: Nicht wirklich viel zu sagen. Nicht wirklich ungewöhnlich. Ein Blick auf die Haare und ein Blick in die Augen. Identisch sind die Farben ja wirklich schon fast. Braun passt nun einmal am besten zu braun.
   Haare: Sein Kopf ist bedeckt von schön glänzendem braunen Haar. Den Stil, den er sich dabei gewählt hat, würde jeder Zeit jedem anderen vorziehen. Sein Haar ist zwar länger als bei den meisten Jungen, sodass es seinen Schädel hinab hängt bis zu den Lippen. Mittlere Länge scheint eben doch auch für einen Kerl eine wirklich männliche Sache zu sein. Aufwendig gestylt wird es jedoch auch selten. Schließlich treibt er viel Sport, da bringt es eh nichts.
   Merkmale: Etwas wodurch man besonders hervor sticht? Meistens ist es doch sowieso nur die Form des Gesichts in Kombination mit der Frisur, was man braucht um jemanden zu erkennen. Mehr gibt es aber auch nicht an Kazuki zu sehen. Weder Piercings noch Tattoos hatte er sich jemals zugelegt. Immerhin braucht ein Sportler auch einen schönen unversehrten Körper!


   
♣ VERGANGENHEIT ♣

Als zweiter Sohn der Shimizu Familie war Kazuki schon von Geburt an mit allen Vorzügen des guten Lebens in einer mittelständlichen Familie gesegnet. Seine Familie liebte ihn ebenso wie seinen großen Bruder Takato. Beide hatten jedoch schon in ihrer Kindheit wenig gemein. Takato war ein Musiker, Kazuki ein Sportler, der schon in der Grundschule ein großes Interesse an Basketball fand, einer Sportart, der er sein gesamtes Leben widmen wollte. Als Sohn eines professionellen Fitness Trainers und einer Künstlerin, stand ihm die ganze Welt mit all ihren Optionen offen. Täglich spielte er nach der Schule, in der Mittelschule dann trat er dem Basketball Club bei und schnell schon war er einer der besten Spieler. Auf seiner Position, dem Point Guard, ging er wirklich zu 100% auf. Man bezeichnete ihn schon früh als große Hoffnung für die Stadt Nagoya, vielleicht auch für den nationalen Basketball. Er führte jedes Spiel, seine Pässe und Strategien spielten immer eine entscheidende Rolle. Selbst das Werfen beherrschte er gut genug, um als Gefahr zu gelten.
Und doch gab es einen anderen Jungen, Ikuto Nakagami, einen Spieler von einer anderen Schule, der auf der exakt selben Position wie Kazuki spielte. Beide waren gleich gut und beiden prophezeite man eine große Zukunft. Doch wer sollte das Ass von Nagoya werden? Die Rivalität der beiden brachte sie immer wieder dazu gegeneinander anzutreten, sich immer wieder gegenseitig zu übertreffen. 3 Jahre lang dauerte die Rivalität der beiden an. Mittlerweile brauchten sie einander um zu existieren, wie beste Freunde und doch schlimmste Feinde.
Es geschah an einem einfachen Tag. Kazuki war wieder einmal auf dem Rad unterwegs gewesen, radelte einfach durch die Außenbezirke der Großstadt, in der er heimisch war. Am nächsten Tage sollte eine Clubfahrt bevor stehen, zu einem größeren Spiel. Leider geschah es, dass er stürzte, eine Bruchlandung direkt auf seinem rechten Arm hinlegte. Den Schmerz wird er niemals vergessen. Die nächsten Wochen verbrachte er in einem Krankenhaus. Es geschah in dieser Zeit, dass er Nachricht von Ikutos Tod erhielt. Auch dieser hatte einen Unfall, ein Auto hatte ihn auf dem Heimweg von einem Spiel erwischt. Gleichzeitig mit der Nachricht eventuell niemals wieder spielen zu können und der Nachricht, ohne seinen größten Rivalen weiter leben zu müssen, brach er zusammen. Sein Leben schien den tiefsten Punkt erreicht zu haben. Es dauerte Monate, bis er sich wieder gefangen hatte.
Um seinen Schmerz ein wenig zu reduzieren, entschieden seine Eltern ihn mit dem Weg auf die Oberschule in ein vollkommen neues Umfeld zu bringen. Die Togameru sollte dabei das ideale Umfeld für sein neues Leben darstellen.
Doch wird er wirklich über all das hinweg kommen, was ihm passiert ist?

   Mutter: Mariko Shimizu – Eine einfache Künstlerin, spezialisiert auf ungewöhnliche Zeichnungen und Gemälde. Die Mutter von Kazuki ist wirklich eine einzigartige Frau, die ihrem Sohn nicht alleine ihr Talent vererbt hatte, sondern auch sein freudiges Gemüt. Trotz allem ist sie gerade wenn es um die Erziehung ihres Kindes geht eine wirklich engagierte Frau, die gern einmal zu strengen Methoden greifen mag. Wer sich gegen sie stellt wird schnell ihre unnachgiebige Art und Weise zu spüren bekommen.
   Vater: Takumi Shimizu – Der Vater von Kaz’ ist hauptberuflicher Fitnesstrainer und passt wirklich perfekt in dieses Bild. Voller Passion treibt er seine Kunden dazu an zu den besten Ergebnissen zu kommen. Das Feuer in ihm wird bis zur Unendlichkeit brennen, denn die Liebe für seinen Beruf ist unendlich groß. Wie ein Verrückter trainiert er jeden, der es verdient, selbst seinen Sohn. Methoden auf dem höchsten Niveau, geprägt von Liebe. Kazukis Vater ist wahrlich ein beeindruckender Kerl.
   Geschwister: Takato Shimizu – Kazukis großer Bruder, der Musiker, der Kerl mit dem er eigentlich nie wirklich was am Hut hatte. Die beiden waren von Grund auf verschieden und gingen in verschiedene Richtungen. Der eine verbrachte seine Zeit mit Sport, der andere lernte ein Instrument nach dem anderen. Zwar hatten die beiden auch schon ein paar freundschaftliche Momente miteinander geteilt, ansonsten jedoch fand man sie eher nur wie zwei Menschen, die im selben Haus lebten.
   Andere: Toto Shimizu – Ein Onkel, der ab und an einmal Kazuki besuchte. Er ist Coach eines Basketballteams und hat so einen kleinen Einfluss bei dem Jungen hinterlassen. Die beiden verstehen sich wirklich gut, weswegen ein Treffen immerzu ein toller Moment im Leben darstellt.

   
♣ ORGANISATORISCHES ♣

   Hauptaccount: This one
   Weitergabe: Nein
   Regelcode: Kage 7
   Erreichbarkeit: Email
   Avatarperson: Naoya Teshigawara - Another

   
© Togameru Kage



.............................................................

Nach oben Nach unten
KITSCHTIGER ♥
Art/Rasse :
In erster Linie ein Kitschtiger, allerdings verbergen sich auch Spuren von Kuschelpony, Glühwürmchen und Seepferdchen in mir.

Alter :
17 Jahre, bald schon 18. Und damit sind es nur 9 Jahre Unterschied. ♥

Geschlecht :
Man darf gerne bei Yuu nachfragen.~

http://togameru-kage.forumieren.com/t431-akio-mizushima
Mi 12 März - 17:52

♣ WOB ♣

.............................................................

Nach oben Nach unten
 

Kazuki Shimizu

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Ashitaka Kazuki ( NPC/ übernehmbar)[Kazuki-Klan Deathstar]
» Der Kazuki Klan öffnet seine Pforten...
» [EA][Missing-Nin]Terumii Kazuki (Fertig)
» Saori Kazuki [Gildenlos]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: C H A R A K T E R E :: Lehrer- und Schülerakten :: Männlich-