Kin Kuromori

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

So 16 März - 13:35


- Kin Kuromori -



♣ ALLGEMEINES ♣

Vorname: Kin
Nachname: Kuromori
Geschlecht: männlich
Alter: 16 Jahre
Geburtstag: 17. Februar
Sexualität: bisexuell
Beziehungsstatus: Single
Art: Mensch
Herkunft: USA, Long Beach


♣ CHARAKTER ♣

Es ist ziemlich schwierig den Blondschopf einzuschätzen, da sich seine Verhaltensmuster manchmal widersprechen. Er gibt sich eigentlich Mühe distanziert zu bleiben, neigt dazu, alles als nervig und öde anzusehen und gleichzeitig lässt er sich aber auch schnell begeistern, provozieren und ist allgemein recht laut wenn es die Situation seiner Meinung nach erfordert. Das hat allerdings einen ganz einfachen Hintergrund, Kin ist vom Grundcharakter her ein durchaus kindischer Typ, will das aber nicht sein und versucht so Abhilfe zu schaffen, dass er so tut als würde ihn nichts interessieren doch jene die ihn bereits durchschaut haben werden sofort erkennen wenn es doch ganz anders ist.
Kin ist außerdem die Personifikation eines sturen Esels, der sich nur selten belehren lässt und schon gar nicht von seiner eigenen Meinung abbringen lässt. Er lässt sich nicht helfen, ist selbst noch überzeugt von sich und seiner Meinung wenn er eigentlich weiß, dass es falsch ist was er sagt und denkt. Selbstüberschätzung ist ebenfalls eine Disziplin die der junge Mann bereits perfektioniert hat, er traut sich oftmals mehr zu als er kann und hält sich doch auch für ziemlich toll, gleichzeitig ist das aber auch die Grundlage für einen Ehrgeiz und seine Motivation alles zu schaffen im Allgemeinen. Man hört vermutlich eher selten ein wirklich, ernst gemeintes nettes Wort aus seinem Mund - wenn doch dann nur genuschelt und das ist dann eine einmalige Sache. Trotz allem ist Kin jedoch kein schlechter Mensch. Wenn jemand wirklich in Not ist, versucht er eben auf eine Art und Weise zu helfen die nicht zeigt, dass er sich wirklich kümmert. Weiterhin ist er auch ziemlich neugierig, seine Neugierde ist oftmals auch der Schlüssel dazu ihn dazu zu bringen sich ein wenig zu öffnen und wenn es tatsächlich einmal jemand schafft sich sein vollstes Vertrauen zu erhaschen, wird er zwar dennoch mit dem schwierigen Charakter des Jungen konfrontiert, aber kann sich auch sicher sein, dass er Hilfe von ihm bekommt.

Hobbys: Kin ist sehr sportlich, demnach betreibt er diesen auch sehr gerne - vor Allem das Schwimmen hat es ihm angetan und das Laufen. Man mag es kaum glauben, aber der sonst eher faule Kerl ist richtig gut und hat herausragende Zeiten bei beiden Disziplinen.
Als Hobby könnte man auch seine Vorliebe für Videospiele bezeichnen, denn er opfert durchaus einiges an Zeit für die verschiedensten Games. Eine Handheld-Konsole hat er eigentlich immer dabei um sich die Zeit zu vertreiben.

Ängste: Auch wenn er es versucht nicht zu zeigen, Kin ist kein Fan von Grusel- und Gespenstergeschichten, denn diese setzen ihm ziemlich zu und er bekommt schnell Angst. Weiterhin leidet er an einer Ailurophobie, also der Angst vor Katzen. Glücklicherweise, weiß er nichts über die Nekos.
Sprachen: Englisch als seine Muttersprache, Japanisch fließend aber mit Akzent, Französisch auf Schulniveau

Lieblingsessen: Am liebsten isst Kin süße Dango - es ist auch nicht gerade selten ihn mit einem Spieß der kleinen, kugelförmigen Köstlichkeiten anzutreffen, da er sich immer welche holt wenn er welche sieht.

Hassessen: Es gibt die ein oder anderen Speisen die Kin nicht sonderlich mag, was er jedoch wirklich hasst ist Brokkoli in all seinen Formen. Er behauptet außerdem gegen das Gemüse allergisch zu sein, auch wenn das nicht stimmt.
Gesundheit: Kerngesund bis auf seine imaginäre Brokkoliallergie






♣ ÄUßERES ♣

Man sieht Kin ziemlich genau an, dass er kein Vollblut-Japaner ist, immerhin kommt das Meiste seines Aussehens von seinem Vater. Nur die Statur hat er wohl von seiner Mutter geerbt, denn mit seinen knappen 1,60 Metern ist er kein Riese, aber auch nicht unbedingt winzig. Warum er dennoch solche Probleme mit seiner Größe hat? Nun ganz einfach - Kin wuchs in den USA auf, dort gilt seine Größe nicht als Standard außerdem ist sein Vater wirklich groß und muskelbepackt. Dem wollte der Junge immer nacheifern, weswegen er sich wohl auch so für den Sport begeistern konnte was ebenfalls Früchte getragen hat, denn die Muskeln sieht man dem Halbjapaner durchaus an, auch wenn er kein Bodybuilder ist so sind seine Armmuskeln dennoch kräftig und natürlich definiert und er kann sogar einen gut trainierten Bauch vorweisen. Trotz seiner Größe hat Kin in Relation lange Arme und Beine, wenn auch nicht zu lang - dafür jedoch eher zierliche Hände deren Fingernägel meist schwarz lackiert sind.
Auf seinem Kopf sitzen blonde, gestylte Haare die von dem Jungen gut gepflegt werden da er allgemein viel Wert auf ein gepflegtes und gutes Äußeres legt. Sein Gesicht zieren zwei große, blaue Augen welche meist sehr aufgeweckt wirken, eine kleine, spitz zulaufende Nase und weiche wenn auch schmale Lippen hinter welchen sich perfekte, weiße Zähne verstecken. Seine Haut zeugt von wirklich guter Pflege und er wird wohl auf jeden den Eindruck machen, jemand zu sein der nicht nur Wert auf gutes Aussehen legt sondern auch darauf sein Modebewusstsein vorzuweisen.
Kleidungsstil: modisch, modern, jugendlich, sportlich
Größe: 1,60 Meter
Augenfarbe: hellblau
Haare: goldblond; nach links gekämmt und gestylt und rechts mit Haarspangen gehalten
Merkmale: ein silberner Ring an seinem linken Ringfinger; Ohrstecker


♣ VERGANGENHEIT ♣

Trotz seines Namens ist Kin kein gebürtiger Japaner sondern wurde in Long Beach, in den USA geboren und wuchs dort auch auf. Dennoch reichen seine Wurzeln nach Japan zurück, denn seine Mutter kam von dort nach Amerika, eigentlich auf geschäftlicher Ebene doch lernte sie Kins Vater kennen.
Die Beziehung von Kins Eltern war durchaus fragwürdig und das nicht nur weil sie nie geheiratet haben. Zwar wuchs der Blondschopf in einem sehr wohlhabendem Haus auf, da seine Mutter als bekannte Designerin tätig war und sein Vater als Musikproduzent, doch eigentlich zog jedes Mitglied der Familie sein eigenes Ding durch. Waren seine Eltern nicht auf der Arbeit amüsierten sie sich doch meist, unterhielten auch eine ständig wechselnde Reihe an Affären. Beschweren konnten sich Kin und seine Geschwister jedoch auch nicht. Ihnen wurde jeder Wunsch erfüllt und sie hatten ihre Ruhe vor den Erwachsenen schon sehr früh erlangt. Kin selber galt in der Schule als Problemkind, ein widerspenstiger Leistungsverweigerer der es meist gerade so noch schaffte die Jahrgangsstufe zu bestehen - nicht weil er dumm war, sondern wegen seiner Faulheit. Da auch bald klar war, dass er nicht zu den Größten seiner Spezies gehören würde wurde er mit wachsendem Größenunterschied zu seinen Schulkameraden immer rebellischer. Seine Geschwister besuchten dieselbe Privatschule wie er, glänzten jedoch mit Bestnoten. Alle hatten wohl ihre ganz eigene Art und Weise die Aufmerksamkeit der Eltern zu bekommen, doch wirklich geschafft hat es wohl niemand. Als Kins Verhalten jedoch derart schrecklich wurde, dass auch seine Eltern einsahen eingreifen zu müssen war eine Lösung schnell gefunden. Er wurde zu seiner Großmutter nach Japan verfrachtet, die einen eher strengen und konservativen Lebensstil pflegte. Anfangs hasste der Blondschopf es. Er hasste das neue Land, seine Großmutter und überhaupt jeden. Mit der Zeit gab sich dieses Verhalten jedoch und er begann sein neues Leben zu lieben. Er stellte fest, dass seine Oma doch nicht die alte Hexe war für die er sie immer hielt sondern, dass sie sich nur um ihn sorgte und er selbst war wie ausgewechselt. Klar, einen schwierigen Charakter hatte er noch immer, aber er wurde umgänglicher und vor allem motivierter und pflichtbewusster. Er und seine Großmutter bauten ein besonders gutes Verhältnis auf... umso tragischer war es für den Jungen als diese starb. Zwar wollten seine Eltern, dass er wieder nach Hause kam doch weigerte er sich und wollte in Japan bleiben, woraufhin ihm ein Platz im Togameru Internat verschafft wurde. Seitdem lebt er dort und auch wenn er nach wie vor eher unterirdische Zensuren darlegt ist er vielleicht ein wenig erwachsener geworden, gleichzeitig aber auch unausstehlicher da er seit dem Tod seiner Großmutter versucht auf zwischenmenschliche Beziehungen zu verzichten, viel mehr aus Angst als aus Arroganz.

Mutter: Sasame Kuromori oder auch Kins Mutter gilt als sehr erfolgreiche Modedesignerin, eine Arbeit die sich auf ihr ganzes Leben abzeichnete. Sie legte extrem viel Wert auf gutes Aussehen und ein modisches Äußeres, dies übertrug sie auch früh auf ihre Kinder. Sie selbst ist nie in irgendwelchen Jogginghosen oder ähnlichem zu sehen, versuchte jedoch trotz ihrer Karriere durchaus auch eine gute Mutter zu sein. Wenn es nach Kin geht gelang ihr dies nur ein klein wenig, aber er mochte sie zumindest schon immer mehr als ihren Vater mit dem sie auch heute noch in den USA lebt.

Vater: Drake Breen ist der Name von Kins Vater. Der Amerikaner ist nicht nur riesig, sondern sieht auch noch gut aus und verdient eine Menge Kohle. Dementsprechend "beliebt" ist er und das weiß er auch. Gespräche zwischen ihm und seinem Sohn drehten sich meist darum, was für ein Zwerg er doch war und somit war das Verhältnis zwischen den beiden nicht unbedingt das Beste. Außerdem konnte Kin es nicht ausstehen, dass sein Vater ständig neue Affären hatte, sogar die Lehrerinnen des Jungen. Heute lebt er nach wie vor in Long Beach, Kin ist es egal was er treibt.

Geschwister: Hana und Dai nennen sich die zwei Jahre jüngeren Zwillinge die sich auch Kins Geschwister schimpfen. Kin nennt sie lieber kleine Teufel und das trifft es auf den Punkt. Sie spielen immer die Vorzeigekinder, brav und fleißig - doch ihre Absichten sind meist eigennützig und bösartig. Dennoch hatten die Geschwister ein ziemlich gutes Verhältnis, es glich ein wenig einer Art Hass-Liebe. Seine Geschwister leben ebenfalls nach wie vor in Long Beach.

Andere: Saori Kuromori war Kins Großmutter mütterlicherseits und wohl das Familienmitglied zu der er die stärkste Bindung hatte. Die konservative Frau hatte einen guten Kern unter einer recht robusten Schale kam aber gut mit dem eigensinnigen Sturkopf klar. Ihr Tod hatte Kin sehr mitgenommen, ist auch der Grund für einige seiner Verhaltensmuster heute noch.

♣ ORGANISATORISCHES ♣

Hauptaccount: Kin Kuromori
Weitergabe: Nein
Regelcode: Kage17
Erreichbarkeit: angegebene E-Mail Adresse; auf Wunsch Skype
Avatarperson: Kurusu Shou

© Togameru Kage


Nach oben Nach unten
KITSCHTIGER ♥
Art/Rasse :
In erster Linie ein Kitschtiger, allerdings verbergen sich auch Spuren von Kuschelpony, Glühwürmchen und Seepferdchen in mir.

Alter :
17 Jahre, bald schon 18. Und damit sind es nur 9 Jahre Unterschied. ♥

Geschlecht :
Man darf gerne bei Yuu nachfragen.~

http://togameru-kage.forumieren.com/t431-akio-mizushima
So 16 März - 20:48

♣ WOB ♣

.............................................................

Nach oben Nach unten
 

Kin Kuromori

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-