Reena Junko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

Mo 31 März - 19:13


- Reena Junko -

♣ ALLGEMEINES ♣

Vorname: Reena
Nachname: Junko
Spitzname:  Reni, Jojo....
Geschlecht: natürlich weiblich
Alter: 16 Jahre
Geburtstag: 22. Juli
Sexualität: hetero
Beziehungsstatus: Single
Art: Neko/Hauskatze
Herkunft: Tokio in Japan

♣ CHARAKTER ♣

Reena gehört zu den Personen wo das Aussehen absolut täuscht. Im Internat ist sie bereits bekannt wie ein Bunter Hund, ob das nun an ihrem Erscheinungsbild oder ihrer Persönlichkeit liegt ist schwer zu sagen, wahrscheinlich spielt beides eine große Rolle. Hingegen vieler Erwartungen ist sie keineswegs das kleine, unschuldige Mädchen. Im Gegenteil, die Neko hat es faustdick hinter den Ohren. Sie sagt ihre Meinung frei heraus, oft ohne dabei an die Gefühle ihrer Mitmenschen zu denken. Das Mädchen nimmt kein Blatt vor den Mund und ist in vielen Situationen eine richtige Labertasche. Oft bekommt man von ihr sarkastische so wie zynische Bemerkungen zu hören, selbst die Lehrer bleiben davon nicht verschont. Wie oft musste das wilde Mädchen schon nachsitzen weil sie wieder irgendeinen Unsinn gebaut hat. Und wie oft musste sie sich den Spruch "würdest du mal mehr tun könntest du richtig gut in der Schule sein" schon hören. Ja es stimmt, Reena ist sehr faul, dass weiß sie selbst. Eigentlich könnte sie mit genügend Anstrengung in vielen Fächern 1er Schülerin sein, da sie sehr clever ist, doch mangelt es ihr dazu viel zu sehr an Disziplin und Fleiß. Das pinkhaarige Mädchen ist wirklich sehr neugierig und hat ihre Ohren überall. Sobald das Internet einen neuen Schüler oder eine neue Schülerin bekommt ist sie sofort an Ort und Stelle um mal "abzuchecken" um wen es sich dabei handelt. Nicht selten geht sie dabei auch direkt auf die Person zu, denn Schüchternheit ist für sie ein Fremdwort und Zurückhaltung kommt in ihrem Wortschatz gar nicht vor. Die freche Göre ist außerdem auch sehr impulsiv und hat ab und zu etwas mürrisches an sich. Zwar scheint es oft so als könnte sie nichts von ihrer lockeren Art bringen, doch wird sie sehr schnell aggressiv. Ob man die kleine Reena dann jedoch auch ernst nimmt ist wieder eine andere Sache, da es eher amüsant ist, wenn sie sich lauthals über Kleinigkeiten aufregt. Doch denkt bloß nicht sie hätte keine guten Seiten. Für ihre Freunde ist sie immer da, man kann mit ihr immer über Probleme reden, wahrscheinlich auch, weil sie enorm schnell erkennt, wenn jemanden etwas bedrückt und dann so lange darauf herum reitet bis sie endlich weiß worum es geht. Sie ist wirklich eine Person die jeden Mist unternimmt um ihre Leute wieder lachen zu sehen. Außerdem ist sie sehr hilfsbereit, was manchmal sogar so weit geht, dass sie sich mit irgendwelchen Rüpeln anlegt, wobei man jedoch wieder auf ihre Selbstüberschätzung kommt. Furcht zeigt Reena so gut wie nie, vor allem nicht vor ihren Mitschülern. Nicht selten musste sie deswegen schon den ein oder anderen Klaps auf den Hinterkopf einstecken. Mann kann viele ihrer Charakterzüge mit denen einer Katze vergleichen. Da wäre z.b.s ihre Art sich nichts sagen zu lassen und immer nur das zu tun wozu sie gerade Lust hat, jedoch auch ihre körperliche Anhänglichkeit, den Drang immer irgendwo herum zu klettern und nicht zu vergessen die seltsame Angewohnheit Sätze mit "Miau" zu beenden. Und wehe jemand spricht sie auf irgend welche gewöhnungsbedürftige Angewohnheiten von ihr an, denn Kritik kann sie überhaupt nicht ab. Ja das quirlige Neko Mädchen ist wirklich unverbesserlich. Doch findet man sich mit ihren Eigenarten erst mal ab, kann sie zu einer tollen Freundin werden.
Hobbys: zeichnen, naschen, Basketball, naschen, andere auszuspionieren, hab ich schon naschen erwähnt
Ängste: Vielleicht denkt man es kaum, doch das Mädchen hat innerlich schreckliche Angst vor der Einsamkeit
Sprachen: Fließend Japanisch und Englisch so wie leicht Deutsch
Lieblingsessen: Nudelgerichte wie Lasagne, Nudelauflauf u.s.w und Kaugummi nicht zu vergessen
Hassessen: Kartoffelbrei
Gesundheit: keine Krankheiten bekannt




♣ ÄUßERES ♣

Reenas Äußeres ist genauso auffällig wie auch ihr Charakter. Sie ist ein Mädchen von sehr kleiner, zierlicher Statur und wiegt mit 49kg nicht gerade viel, was erstaunlich ist, wenn man bedenkt, dass man sie andauernd mit irgend etwas zu Essen in der Hand sieht, letzteres nicht selten Süßes, das kann sogar die Neko nicht leugnen. Sie hat mittellange, doch etwas struppige, rosafarbene Haare, welche sie meist zu zwei Zöpfen zusammengebunden trägt. Ab und zu färbt sie bei diesen die Spitzen auch blau. Was man auch nicht vergessen sollte zu erwähnen, sind ihre großen, aufgeweckten, türkisfarbenen Augen, welche von langen Wimpern geschmückt sind und ihrem Gesicht etwas sehr verspieltes und mädchenhaftes verleihen.

Kleidungsstil: Ihre Klamotten sind immer recht einseitig gehalten und schon zu so etwas wie ihrem Markenzeichen geworden. Meistens trägt sie einen simplen, weißen Hoodie, mit einer Kapuze, welche mit Katzenohren bestückt ist. Diese trägt das junge Mädchen so gut wie immer auf dem Kopf. Dazu meist einfache Shorts oder eine weiße Schlabberhose. An sehr kalten Tagen kann es auch mal zu einer dickeren Jacke, natürlich ebenfalls mit Kapuze und einer einfachen Jeans wechseln. Und eines sollte man ebenfalls noch wissen, wenn es sich nicht um eisige Wintertage handelt, begegnet man Reena so gut wie immer barfuß. Seltsam findet ihr, tzja für sie ist dies normal. Jedoch muss man sich daher keine Sorgen machen mit ihr einkaufen zu gehen und dann ewig im Schuhgeschäft rumzustehen.
Größe: 1,59
Augenfarbe: türkis
Haare: mittellang, glatt jedoch struppig, rosafarben
Merkmale: Die Frage ist wohl eher, was an dem Mädchen kein Merkmal ist. Die rosafarbenen Haare, die herausstechenden Augen, die spitzen Eckzähne so wie die Tatsache das sie andauernd barfuß läuft
♣ NEKOFORM ♣

In ihrer Tierform stellt Reena eine kleine, schlanke Katze dar. Sie besitzt hier mittellanges, jedoch eher zu Kurzhaar tendierendes Fell, welches eine weiße Farbe besitzt jedoch erkennt man bei genauerem Hinsehen ein ganz leichtes gräuliches Leopardenmuster, welches vor allem am Schwanz und an ihrem linken Ohr zusehen ist.
Auch als Katze besitzt sie immer noch die großen, türkisfarbenen Augen, in welchen jedoch nun dünne Pupillen zu sehen sind, was ihren Augen etwas wilderes, animalisches verleiht. In der Sonne kann es auch passieren, dass ihre Augen ganz leicht grün schimmern. Dazu kommt noch ihre kleine, schwarze Stupsnase, dünne Schnurrhaare und kleine, scharfe Krallen an den Pfötchen.
Rasse: Hauskatze
Größe: 26cm hoch
Merkmale: graues Leopardenmuster an manchen Stellen, große weiße Schleife um den Hals

♣ VERGANGENHEIT ♣

Reena war schon immer ein sehr schwieriges Kind. Im Gegensatz zu ihrem großen Bruder, war ihre Mutter mit ihr immer meilenweit überfordert. Es ging schon im Kleinkind Alter los. Weder wollte das Mädchen mal still sitzen, noch war sie mit irgendetwas zufriedenzustellen. Zwar wusste Chiyo das ihr vor kurzem verstorbener Ehemann ein Neko war, doch hätte sie nie gedacht, dass er diese Gene an seine Kinder weitergeben könnte, weshalb es ihr immer ein Rätsel war, weshalb sich ihr zweitgeborenes Kind aufführte wie ein wildes Tier. Dabei war ihr Bruder immer so ein ruhiges, braves Kind gewesen. Trotz allem versuchte die alleinstehende Frau immer eine liebevolle Mutter zu sein. Im Kindergarten war Reena eine Außenseiterin. Viele der jüngeren Kinder kamen mit ihrer wilden, vielleicht auch etwas aggressiven Art überhaupt nicht zurecht.
In der Grundschule ging es dann weiter. Hier wurde ihr Verhalten schon öfters auffällig und ihre Mutter musste oft zu Elterngesprächen kommen in welchen ihr vorgeworfen wurde, sie könne ihr Kind nicht richtig erziehen. Es kam auch zu immer Öfteren Streitereien zwischen Reena und ihrem Bruder, welche manchmal schon richtig ausarteten, so das ihre Mutter dazwischen gehen musste. Die junge Frau hatte keine Nerven mehr und war vollkommen ratlos. Zwischenzeitig hatte sie auch einen Freund, mit welchem sie ein drittes Kind zeugte, dieser ließ Chiyo jedoch wieder eiskalt sitzen und erneut stand die Frau alleine da. Als Reena 13 Jahre alt war, offenbarte sich erstmalig ihre wahre Natur. Sie war nicht wie erwartet ein Mensch, nein sie war ein Neko. Ein menschliches Wesen, was jedoch die Gestalt einer Katze annehmen konnte. Dies erklärte nun auch das seltsame Verhalten, welches das junge Mädchen häufig zeigte. Es kam nun auch immer öfters zum Streit zwischen Mutter und Tochter und wer ein wildes, pubertierendes Neko Mädchen mal gesehen hat, kann sich sicher auch denken weshalb.
Dagegen war ihr Bruder Akero nach wie vor der Ruhepool der Familie und hat auch erst später gemerkt, dass er ebenfalls Neko Gene besitzt. Akero besuchte auf seinen eigenen Wunsch, das Togameru Internat und als er seiner überforderten Mutter erzählte, dass es dort ebenfalls Nekos gibt, beschloss Reenas Mutter ihre Tochter auch dorthin zu schicken. Wer weiß vielleicht änderte sie sich ja dann?.... wohl kaum. Doch das Mädchen hatte nichts dagegen einzuwenden, da sie eh nichts an Zuhause hielt. Mit ihrer Mutter gab es nur Streit und besonders viele Freundinnen hatte sie noch nie. Gesagt, getan mit 15 Jahren wurde sie in das Internat eingeschult und wohnt dort nun bereits seid 1 Jahr.

Mutter: Chiyo Junko/ Mensch/ alleinerziehende Mutter
Reena und ihre Mutter haben ein sehr angespanntes Verhältnis. Die nun über 40 Jahre alte Frau hatte mir ihren Kindern immer alle Hände voll zu tun. Nachdem ihr Ehemann verstorben ist, musste sie sich allein um ihre Kinder kümmern. Eine alleinerziehende, junge Mutter war in Japan eh etwas recht sonderbares, doch nicht mal mehr auf die Unterstützung ihrer Familie konnte Chiyo zählen. Mit ihrer temperamentvollen Tochter
gab es andauernd Probleme und obwohl sie sich immer große Mühe gab um ihren Kindern so viel wie möglich zu bieten und ihnen eine liebevolle Erziehung zu geben, war sie mit dem Neko Mädchen viel zu überfordert.
 
Vater: Kano Junko/ Neko/ bei Unfall ums Leben gekommen
Reena kennt ihren Vater nur von Bildern und Erzählungen, da er noch vor ihrer Geburt einem Autounfall zum Opfer gefallen ist und dabei starb. Er ist derjenige von welchem seine Kinder die Neko Gene besitzen. Unter Freunden war er als ruhiger, zuvorkommender, netter Kerl bekannt und auch wenn er so seine Eigenarten hatte war er bei allen stets beliebt. Seine Frau lernte er im Urlaub kennen und verliebte sich sofort in sie Anscheinend war es Schicksal das die beiden sogar in der selben Stadt wohnten.

Geschwister:
Akero Junko/ großer Bruder/ Neko/ Schüler
Wenn es so etwas wie einen richtigen Vorzeige Schüler gibt, dann ist das wohl Akero.
Der 17 jährige große Bruder von Reena ist sozusagen ihr genaues Gegenteil. Obwohl er genau wie seine Schwester ein Neko ist, hat er nie irgendwelche Probleme gemacht. 
Weder in der Schule noch in seiner Freizeit ist er negativ auffällig geworden. Er war bei allen immer sehr beliebt, abgesehen bei Reena. Zwischen ihr und ihrem Bruder gab es andauernd Streit, manchmal haben sich die beiden sogar regelrecht geprügelt. Doch eigentlich mögen sich die beiden ja doch, auch wenn sie es nicht gern zugeben. 
Akero geht auf das selbe Internat wie seine Schwester, doch die wenigsten wissen, dass die beiden Verwandt sind. Nur an ihrem Hinternamen kann man feststellen, dass es zwischen den beiden eine familiäre Verbindung gibt.

Amaya Junko/ kleine Halbschwester/ Mensch/ Grundschülerin
Amaya ist aus einer kurzen Beziehung mit einem anderen Mann entstanden. Das uneheliche Mädchen ist die einzige von den drei Geschwistern, welche keine Neko Gene besitzt. Außerdem ist sie auch die einzige die kein Internat besucht und bei ihrer Mutter wohnt. Das Mädchen muss oft im Haushalt mithelfen und sich auch um andere Sachen selbst kümmern, damit ihre alleinstehende Mutter nicht vollkommen die Nerven verliert. Daher ist es kein Wunder, dass Amaya für ihr Alter schon sehr reif ist. Jedoch ist sie auch ein nettes, verspieltes Mädchen, welche ihre zwei größeren Geschwister bewundert.
Sie und Reena haben eigentlich eine recht gute Beziehung. Zwar ist das Neko Mädchen zu ihrer jüngeren Schwester manchmal etwas abwesend und einfach nur genervt von ihr, aber an sich verstehen sich die beiden Mädels eigentlich ganz gut. Vor allem weil sich Amaya immer Rat bei ihrer großen Schwester holen kann.

Andere: Nami Junko/ Tante/ Mensch/ Ärztin/ ausgewandert
Nami ist Reenas Tante und Chiyos jüngere Schwester. Genau wie die Internatsschülerin ist auch Nami ein absoluter Freigeist. Kein Wunder, dass sie den Schritt gewagt hat und schon in jungen Jahren nach Deutschland ausgewandert ist und dort eine begabte Ärztin wurde. Die beiden haben ein sehr gutes Verhältnis zu einander und Reena besucht ihre Tante oft in den Ferien, woher auch ihre ganz kleinen Deutschkentnisse kommen. Nami Junko hat sich schon früh mit den katzenartigen Eigenschaften ihrer Nichte abgefunden und die beiden können über alles reden.

♣ ORGANISATORISCHES ♣

Hauptaccount: Ja
Weitergabe: Nein
Regelcode: Kage22
Erreichbarkeit: Gebe auf Anfrage gern meine email per PN an den Admin
Avatarperson: Kirino Ranmaru aus Inazuma Eleven
© Togameru Kage


Nach oben Nach unten
KITSCHTIGER ♥
Art/Rasse :
In erster Linie ein Kitschtiger, allerdings verbergen sich auch Spuren von Kuschelpony, Glühwürmchen und Seepferdchen in mir.

Alter :
17 Jahre, bald schon 18. Und damit sind es nur 9 Jahre Unterschied. ♥

Geschlecht :
Man darf gerne bei Yuu nachfragen.~

http://togameru-kage.forumieren.com/t431-akio-mizushima
Di 1 Apr - 23:44

♣ WOB ♣

.............................................................

Nach oben Nach unten
 

Reena Junko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-