Ayato Ishiguro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

Fr 11 Apr - 14:41


Ayato Ishiguro




Sprich || Sei still


♣ ALLGEMEINES ♣

Vorname:
„Mein Name lautet Ayato. Für dich jedoch Ayato-sama, wenn überhaupt, haha."

-- Sein Vorname lautet Ayato. Er ist mit seinem Namen zufrieden, wenn er ihm auch gleichzeitig ziemlich egal ist. Der Grünäugige neigt dazu, anderen zu befehlen, ihn Ayato-sama zu nennen. Ja, er hält sich schon für etwas Besseres, doch das war nicht immer so.
(Ayato)
Nachname:
„Ishiguro. Schreib es dir hinter die Ohren, denn ich denke nicht, dass du willst, dass ich das übernehme."

-- Ishiguro-kun ist nicht sonderlich stolz, ein Teil der Ishiguro-Familie zu sein. Das Erwähnen des Vor- und Nachnamen erscheint regelrecht wie einstudiert, hatte er sich schließlich schon so oft vorstellen müssen und doch bringt er die Worte neutral über die Lippen. Nicht gelangweilt, ebenso jedoch nicht zu euphorisch.
(Ishiguro)
Spitzname:  
„Ich hoffe, dass du nicht auf die Idee kommst, irgendeinen Spitznamen für mich in Erwägung zu ziehen. Ayato-kun ist Spitzname genug."

-- Ayato mag keine Spitznamen, zumindest keine Spitznamen für sich selbst. Er gibt anderen gern welche, ist auch nicht unbedingt darauf bedacht, sicherzugehen, dass derjenige seinen Spitznamen auch mag, meist nimmt er das, was ihm einfach in den Sinn kommt, wenn er die Person sieht.
(Ayato-kun; Ayato; mag keine Spitznamen)
Geschlecht:
„Was willst du denn damit sagen? Sehe ich denn aus wie ein Mädchen? Ich denke nicht, ich bin ein Junge und glaube auch nicht, dass du daran zweifeln willst. Ich hab da ein paar Beweise für, wenn du dich überzeugen willst."

-- Ayato ist männlich und wird auch nicht für ein Mädchen gehalten, was sicher auch ganz gut ist, denn das würde er wohl nicht gut finden. Davon abgesehen, dass er überzeugt ist, wäre er weiblich, wäre er unheimlich sexy, genauso wie in seiner jetzigen Form.
(männlich ♂)
Alter:
„Siebzehn Jahre, ich bin siebzehn Jahre alt, warum fragst du eigentlich. Ist das nicht egal. Bist wohl einfach zu neugierig, tse."

-- Ayato ist siebzehn Jahre alt, wurde, je älter er wurde, immer rebellischer und hat somit keine Angst vor dem Altern. Für ihn spielt das Alter kaum eine Rolle, denn er konzentriert sich auf andere Dinge und konnte von seinem Alter eh nie einen Nutzen machen, indem er damit angeben konnte, älter zu sein, da er jünger ist als alle seine Brüder.
(17 Jahre)
Geburtstag:
„Geboren wurde ich am 22. März. Ist das schon Frühling? Ja, na ja... an meinen Geburtstagen ist es trotzdem meist arschkalt... Gut, dafür weiß ich wenigstens, wie du mein Blut zum Kochen bringen kannst, dann wird es schon warm."

-- Der 22.03 war der Tag der Geburt des kleinen Ayatos. Da war er noch klein und lieb wahrscheinlich auch... Dennoch, es war kein glücklicher Tag für die Eltern, denn Ayatos Mutter wollte keine Kinder.
(22. März)
Sexualität:
„Gut, die Frage musste wohl kommen. An unserem Internat ist das ja nicht so ganz selbstverständlich. Hier wird man als Kerl an jeder Ecke angemacht- und das nicht von Mädchen. Das können die jedoch lange versuchen, ich steh nämlich auf Mädchen. Süße, unschuldige Lämmchen mit langen Haaren und Augen, die einem ängstlich entgegen blicken, haha..."

-- Ayato ist ganz klar heterosexuell. Er hat auch noch nie darüber nachgedacht, dass andere Jungs überhaupt infrage kämen. Viel zu sehr mag er die weiche Haut von Mädchen, die langen Haare, die kleinen Hände und den zierlichen Körperbau. Mit einem männlichen Körper kann er nichts anfangen, schließlich sind dort keine Brüste vorhanden, auf die er meist als erstes schaut, wenn er ein Mädchen sieht.
(heterosexuell)
Beziehungsstatus:
„Ob ich in einer Beziehung stecke? Nein, ich hatte auch noch nie eine. Wozu denn? Ich habe noch nie an die wahre Liebe geglaubt und tue es nach wie vor nicht. Ich nehme mir das, was ich brauche, eine feste Bindung ist da gar nicht nötig... und... ich habe mir meine Beute auch bereits ausgeguckt..."

-- Der Rothaarige ist nicht der Typ für feste Beziehung, ist er dafür auch überhaupt nicht liebevoll, verständnisvoll genug und hat keine Lust, sich Mühe zu geben und Arbeit in ein Zusammensein mit einem Mädchen zu stecken. Er sucht sich gern seine Opfer heraus und ja, denen widmet er sich dann auch recht lange. Er gibt nicht gern nach.
(single)
Art:
„Wilde Bengalkatze, wobei sowohl wild als auch Bengalkatze wichtig sind. Scharfe Krallen, spitze Zähne und eine zweite Gestalt, die einfach unheimlich viele Vorteile hat, glaub mir. Meine Brüder beneiden mich aufgrund dieser Tatsache, zurecht, würde ich sagen."

-- Ayato ist halb Mensch, halb Bengalkatze. Es handelt sich hierbei nicht um die Katzenrasse 'Bengal', sondern um die frei lebende Bengalkatze, die in Süd- und Ostasien zuhause ist. Der 17-Jährige nutzt seine Fähigkeiten, die ihm dadurch gegeben sind, ziemlich häufig, sind es auch meist nur einzelne Komponenten, wie Krallen, Zähne oder Ohren... Hinzu kommt, dass es ihn erfreut, dass er der einzige unter seinen Brüdern ist, der eine zweite Katzenform hervorrufen kann.
(Bengalkatze)
Klasse:
„Klasse C, muss ich dazu noch irgendetwas sagen? Hast du sonst noch Wünsche?"

-- Der Grünäugige besucht die Klasse C, hat bis jetzt auch eher weniger Problemen mit Lehrern gehabt, als viel mehr vielleicht hier und da eine Auseinandersetzung mit einem Schüler.
(Klasse C)
Herkunft:
„Ich komme aus Japan, genauer gesagt aus Hiroshima. Was? Nein, jetzt ist es mir auch egal. Frag mich ruhig mehr, noch genauer, wo ich wohne, vielleicht kommst du mich mal besuchen, wenn ich das nächste Mal da bin?"

-- Japan, Hiroshima würde er als seine Heimat bezeichnen, doch er ist froh, dass er nicht mehr bei seinen Eltern wohnen muss und auf das Internat wechseln durfte, auch, wenn er sich das nicht anmerken lassen würde.
(Japan; Hiroshima)


♣ CHARAKTER ♣


#freiheitsliebend #risikofreudig #furchtlos #abweisend #direkt #kühl #arrogant #eitel #egozentrisch #eingebildet #narzisstisch #einschüchternd #dominant #herausfordernd #athletisch #attraktiv #elegant #männlich #sportlich #eigenwillig #ausdauernd #befehlerisch #herablassend #besitzergreifend #fordernd #gebieterisch #machtbesessen #bequem #durchschauend  #ehrgeizig #eifersüchtig #einzelgängerisch #fesselnd #feurig  #gefährlich #gerissen #hemmungslos #intrigant #lasziv #leidenschaftlich #genussvoll  #lüstern #rebellisch  #sadistisch #schadenfroh   #unberechenbar #verführerisch

„Oh man... du willst echt, dass ich mich beschreibe? Dass ich total realistisch einschätze, wie ich so bin? Ich glaube nicht, dass das so eine gute Idee ist. Frag doch irgendjemand anderen, der dir sagen soll, wie ich bin."

-- Ayato ist vielfältig und selbst, wenn man denkt, ihn zu kennen- er kann einen immer wieder überraschen. Oft gibt er auch gar nicht alles zu Anfang preis, denn er ist nicht dumm. Und selbst, die Menschen, die bereits seit langer Zeit mit ihm zu tun haben, wissen meist nicht alles. Doch gibt es Dinge, die einem meist schnell auffallen, wenn man mit dem Rothaarigen zusammen ist. Ayato ist ziemlich selbstbewusst und nimmt auch kein Blatt vor den Mund, denn er weiß, dass ihn niemand verletzen kann, sowohl körperlich als auch seelisch. Und er ist nicht nur selbstbewusst, sondern manchmal auch ziemlich eingebildet, vielleicht arrogant. Er ist von sich überzeugt und hält sich oft für am besten. Er braucht Herausforderungen in dem Sinne, dass es überhaupt Situationen geben muss, in denen er sich beweisen kann, in denen er siegen kann. Deswegen liebt er Sport, vor allem Basketball. Ehrgeizig trainiert er und kann sich eine Niederlage auch selbst überhaupt nicht verzeihen.

Auf die meisten wirkt Ayato bereits ziemlich erwachsen, ist er es ja auch wirklich fast. Nicht nur sein Körper, auch seine Erscheinung und Ausstrahlung ist sehr männlich und er wirkt auf viele Mädchen sehr anziehend, wenn auch der Grünäugige sich nur mit Vorsicht entscheidet und nicht jede infrage kommt. Nicht, dass er Mädchen nicht schön finden würde, die einen starken Charakter haben und sich nicht herumschubsen lassen, doch lieber hat der 17-Jährige unschuldige Kätzchen und der Grund dafür ist ganz einfach- Naivität macht es dem Täter einfacher. Der Rothaarige besitzt gern und so ist es auch bei Mädchen. Er hat gern die Kontrolle über seine Opfer, hat die Macht, denn außer der Vorliebe dafür, Befehle zu erteilen, ist Ayato leicht sadistisch, liebt es, wenn Blut fließt. Er sieht andere gern leiden, ist schadenfroh und schämt sich dafür nicht. Haben andere etwas, was er haben will, dann nimmt er es sich. Er ist eifersüchtig.

Dominanz mag er nicht, zumindest nicht, wenn andere ihn dominieren wollen, denn er ist der Herrscher. Er braucht seine Freiheit, lässt sich von anderen nichts sagen, dazu wäre er viel zu eitel. Seine rebellische Art macht ihn sehr risikofreudig, furchtlos. Ayato hat vor nichts Angst, das glaubt er zumindest und würde es immer behaupten, wenn man ihn fragt. Manchmal ist er kompliziert, eh kommen bloß wenige mit ihm aus, er ist ein Einzelgänger, doch das stört ihn überhaupt nicht, hatte er bis jetzt eh immer seine Brüder um sich herum und wenn sogar die nicht zu erreichen sind, dann sucht er sich Beschäftigung. Seine Stimmung schwankt und kann sich auch sehr schnell verändern. Scheint er im ersten Moment noch kalt, abweisend und herablassend, funkeln seine Augen im zweiten Moment schon voller Leidenschaft und er nähert sich einem regelrecht in Flammen stehend. Man muss verstehen, dass der Grünäugige unberechenbar ist, schon dann ist er für einen vielleicht ein kleines bisschen durchschaubarer, undurchschaubar durchschaubar.

Ayato fordert von anderen viel, macht es sich manchmal sehr bequem und manchmal jedoch ziemlich schwer, denn beides reizt ihn. Manchmal stellt der Rothaarige eine Falle dar und es ist schwer, ihr zu widerstehen. Wenn man jedoch einmal hineingetappt ist, dann gibt es kein Zurück mehr, der Rothaarige ist gerissen. Außerdem fesselnd, raubt einem schnell den Atem, lässt einen nicht so schnell gehen und spielt mit den Gefühlen seines Gegenübers, mit der Geduld und auch mit dem Körper. Er ist leidenschaftlich, sich ihm jedoch hinzugeben ist gefährlich und nur wenige trauen sich, machen es freiwillig. Ob sie jedoch wollen oder nicht, Ayato hat keine Lust, einfühlsam zu sein, geht hemmungslos vor und verführt seine Beute.
Hobbys:
„Ich spiele gern Basketball, ziemlich gut Basketball sogar, dafür muss ich auch hart trainieren. Es hält mich dazu aber auch fit und ich habe schließlich nichts gegen einen gut gebauten Körper. Wer hätte schon was dagegen..? Außerdem nutze ich aber gern meine Krallen und meine Zähne, um andere zu beißen. Blut hat etwas Berauschendes für mich, also zählt es wohl als Hobby, Blut anderer zu kosten."

-- Ayato ist ein guter Basketballspieler und es ist wohl sein größtes Hobby. Er vertreibt sich damit die Zeit und es bietet ihm die Möglichkeit, sich selbst immer wieder zu übertreffen. So häufig wie es vorkommt, müsste man seine Arroganz fast als ein Hobby beschreiben, denn er lobt sich gern selbst und ist wohl narzisstischer, als die meisten anderen. Seine fast krankhafte Leidenschaft zum Bluttrinken hat ihm schon Titel wie "Vampir" eingebracht, doch dadurch fühlt sich der Rothaarige bloß bestätigt. Er liebt es, andere zu beißen und deren Blut zu lecken.
(Basketball; sich auf den Thron setzen; Blut)
Ängste:
„Ängste? Ich habe vor nichts Angst. Das habe ich gar nicht nötig. Vielleicht kann man Angst vor mir haben, ich doch aber nicht vor irgendwem anders."

-- Der Rothaarige glaubt nicht daran, vor irgendetwas Angst zu haben, doch eigentlich kann man jedoch behaupten, er hätte Angst davor, zu verlieren, sich irgendwie eingestehen zu müssen, dass jemand anderes Recht hatte oder ähnliche Situationen. Er hat außerdem Angst davor, Gefühle zu zeigen, will nicht schwach wirken, was auf seine Vergangenheit zurückzuführen ist.
(Versagen;Gefühle zeigen)
Sprachen:
„Ich spreche fließend Japanisch. Das ist wohl kein Wunder, wurde ich schließlich ja auch in Japan geboren, spricht schließlich ja auch meine ganze Familie japanisch und wohne ich in einem japanischen Internat. Außerdem verfüge ich jedoch über einen sehr großen Wortschatz im englischen Sprachbereich. Auch all meine Brüder sprechen gut Englisch, unsere Eltern finden das wichtig und ich habe oft großen Nutzen davon."

-- Fließend Japanisch, fast vollkommen fließend Englisch. Das reicht dem Grünäugigen auch, er ist zwar gut im Sprachen erlernen, doch möchte er gar nicht noch mehr Sprachen sprechen können. Seine Eltern haben früh angefangen, ihm auch Englisch beizubringen, in seiner Familie ist das üblich.
(Japanisch; Englisch)
Lieblingsessen:
„Takoyaki. Wage es bloß nicht, auch nur zu fragen, ob du davon etwas abbekommst. Ich teile Essen nicht gern."

-- Takoyaki ist Ayatos absolutes Lieblingsgericht. Er ist regelrecht verliebt in diese Speise und reagiert sehr böse darauf, wenn jemand versucht, sein Essen zu essen. Er würde auf Takoyaki wohl niemals verzichten.
(Tako-yaki)
Hassessen:
„Das gibt es nicht. Zumindest nicht zurzeit, es gibt nichts, wovor ich mich wirklich ekel, vielleicht habe ich einfach noch nicht genug probiert, was wirklich schlecht schmeckt. Vielleicht würde ich dir auch einfach nicht verraten, was ich nicht ab kann, wer weiß wozu du das wissen willst."

-- Ayato hat kein richtiges Hassessen. Er probiert zwar recht viel, doch ist eigentlich relativ wählerisch, wenn es um sein Essen geht. Er isst gern das, was ihm vertraut ist, auch wenn er natürlich nicht nein zu etwas Neuem sagen würde, was köstlich aussieht.
(Nicht vorhanden)
Gesundheit:
„Ich bin gesund? Nett jedoch, dass du fragst, hah. Nein, ich habe keine Krankheiten, jeweils nicht soweit ich weiß."

-- Der 17-Jährige ist durch und durch gesund. Keine vererbten Krankheiten, Störungen oder Einschränkungen.
(gesund)






♣ ÄUßERES ♣



#rotbraune Haare #helle Schattierungen #aschbraun #bis hin zu blonden Spitzen #grüne Augen #sportlicher Körperbau #reine, blasse Haut #unordentliche Frisur #1,74 Meter #62 Kilogramm #gepflegt #weiße Zähne #keine Narben #keine Tattoos #roter Ohrstecker (nur rechts) #freches Grinsen #herausforderndes Glitzern in den Augen #auffälliges Erscheinungsbild

„Siehst du das nicht? Okay, auch die Blinden unter uns sollten wissen dürfen, wie ich aussehe. Ich sehe gut aus. Was? Das reicht nicht? Gut...Ich habe rote Haare, eher rotbraun, es ist nicht richtig rot und sie sind von Natur aus so, ich habe meine Haare noch nie gefärbt. Hellere aschbraune Schattierungen zieren einzelne Strähnen und zu den Spitzen hin werden meine Haare fast blond. Die meisten Menschen können mich nicht lange ansehen, ohne meine Augen zu beachten, die waren schon immer recht auffällig bei mir. Meine Augen sind grün, wobei sie außen dunkler sind und nach innen immer heller werden. Mir wird oft gesagt, meine Pupillen seien sehr eng, ja, ich weiß auch warum das so ist. Es ist wie bei Katzen und da ich halb Katze bin. Ich bin sehr stolz auf meinen sportlichen Körperbau und würde auch nicht darauf verzichten, weswegen ich weiterhin Sport treiben werde. Außerdem habe ich sehr blasse Haut, die, meiner Meinung nach, aber gut zu mir passt und bisher auch noch niemanden gestört hat. Fff, ist noch irgendwas wichtig?"

-- Ayato hat nichts an seinem Äußeren auszusetzen, findet sogar, dass er sehr gut aussieht, auch wenn er einige Tatsachen gern erst einmal außen vor lässt, wenn er sich beschreiben muss. Beispielsweise, dass er 1,74m groß ist, denn eigentlich passt ihm das manchmal doch nicht so ganz. Er findet, dass er größer sein könnte, doch im Endeffekt wird er daran wohl eh nichts mehr ändern können. Ayato wiegt 62kg, woran er nun wirklich nichts auszusetzen hat, interessiert es ihn auch eher weniger. Seine rote Haare sind nicht zu auffällig und trotzdem stechen sie hervor, lassen die reine, helle Haut daneben noch weißer wirken. Seine Frisur würde man wohl eher als unordentliches Gewusel beschreiben, schert er sich auch eher weniger darum, dass seine Haare sitzen. Viel eher ist er daran interessiert, immer geduscht zu sein und auch seine Zähne, Nägel und weiteres zu pflegen. Die grünen Augen sind glänzend, rein und der 17-Jährige schaut anderen Menschen gern in die Augen, hat kein Problem damit, was wieder von dem starken Selbstbewusstsein zeugt. Ayato ist narbenlos, ebenso trägt er keine Tattoos und auch keine Piercings bis auf einen kleinen roten Ohrstecker am rechten Ohr. Auf andere wirkt der Grünäugige stark und auch wenn man ihn häufig erst ohne ein Lächeln auf den Lippen vorfindet, so ändert sich das oft urplötzlich und verwandelt sich in ein freches Grinsen. Oft leuchtet Herausforderung in seinen Augen, lässt ihn gefährlich wirken und auch ein leicht lasziver Gesichtsausdruck lässt sich unter all den anderen Ausdrücken finden, kann Ayato schließlich auch ein ziemlicher Perverser sein.
Kleidungsstil:
„Ich bevorzuge ein weißes Hemd, einen Blazer darüber, eine rote Krawatte um den Hals, eigentlich recht schlicht, doch ich weiß, was für Vorteile das hat. Die Mädchen finden das gut, ich kann das Hemd schnell aufknöpfen und den Blazer einfach sinken lassen und die rote Krawatte bleibt um meinen Hals geschlungen. Es gefällt mir außerdem, haha. Wenn ich jedoch in meiner Freizeit etwas unternehme, wie zum Beispiel Kino, dann trage ich ein weißes T-Shirt, ziehe drüber einen roten Hoodie und eine schwarze Jacke. Den Hoodie benutze ich jedoch nicht, wie viele, um die Kapuze aufzusetzen, ich muss mich schließlich nicht verstecken. Je nach Laune trage ich auch eine Kette, aber nur manchmal."

-- Der Rothaarige trägt eine schwarze Hose, hat dabei meist ein Hosenbein nach oben gezogen. Sein Hemd ist oft sogar aufgeknöpft und die rote Krawatte ist fast sein Markenzeichen, hängt unordentlich an seinem Hals, nicht richtig gebunden, verdeckt einen Teil der Haut am Hals. Ayato weiß, dass er nicht viel braucht, um gut auszusehen und egal, was er anzieht, er sieht immer gut aus. Sein Kleidungsstil ist schlicht, jedoch sehr edel.
(schlicht; sehr edel)
Größe:
„Oh, das diese Frage kommt, war ja auch wieder klar. Ich bin 1,74m groß. Pft."

-- Mit seiner Größe kann er nicht angeben und das nervt ihn. Er findet es zwar okay, da die meisten Mädchen trotzdem kleiner sind als er, doch es gibt viele Jungs, die größer sind und dazu gehören auch seine Brüder, außer Kanato.
(1,74m; 5'8")
Augenfarbe:
„Ich habe grüne Augen, aber habe ich das nicht eigentlich schon erwähnt? Sollte ich das irgendwie noch mehr ausschmücken? Dann smaragdgrün. Mein Bruder Laito hat so ziemlich dieselbe Augenfarbe."

-- Ayato hat tiefgrüne Augen, keine andere Farbe schleicht sich dazu und die Pupillen des 17-Jährigen sind ziemlich dünn, ähneln denen einer Katze. Generell sind seine Augen für einen Jungen ziemlich groß und rund und ziehen somit noch mehr Aufmerksamkeit.
(grün)
Haare:
„Haare. Rot."

-- Seine Haare sind grundlegend rot, auch wenn sich andere Farbtöne dazu mischen und die Reinheit etwas verzerren. Die vorderen Strähnen sind so lang, dass sie Ayato vor den Augen hängen und die Frisur wirkt eher willkürlich, was sie auch ist.
(rotbraun; unordentlich)
Merkmale:
„Hmm, die rote Krawatte trage ich wohl immer, dran erkennt man mich recht gut, doch auch mein Aussehen allgemein ist so ziemlich Merkmal genug."

-- Das gesamte Erscheinungsbild des Rothaarigen ist ziemlich auffällig. Die grünen Augen stechen hervor, ebenso die rotbraunen Haare, doch generell gibt das ganze ein stimmiges Gesaamtbild ab. Die rote Krawatte die ungebunden um den Hals geschlungen ist, lässt er bei seinem Outfit fast nie aus und der rote Ohrstecker an der rechten Seite ist ein weiteres Merkmal.
(roter Ohrstecker; rote Krawatte)

♣ NEKOFORM ♣

#Felidae #kommt aus Süd- und Ostasien #schlank #lange Beine #35 Zentimeter hoch #dunkle Streifen am Kopf #kurze schmale Schnauze #runde Ohren #schwarz gepunktet #hellbraunes Fell #3,5 Kilogramm #runde Augen #bernsteinfarbene Augen #rosane Nase

„Ich bin eine Bengalkatze. Ich habe braunes Fell und auch braune Augen, leider sind sie nicht grün. Viele schwarze Punkte platzieren sich auf dem Pelz, daran erkennt man Bengalkatzen wohl. Sie sind auch sehr schlank und gelenkig, nicht so wie pummelige Hauskatzen, auch wenn sie nur ungefähr so groß sind wie Hauskatzen. Am wichtigsten ist jedoch- Ich habe Krallen und Zähne, die nicht nur dabei helfen, widerwillige Verpackungen zu öffnen..."

-- Zwar hätte es für Ayato anfangs auch ein Tiger oder Löwe sein können, doch mittlerweile ist er ziemlich zufrieden mit dem, was er ist. Eine Bengalkatze ist schlanker als Hauskatzen, auch wenn die Größe fast dieselbe ist. Sie sind ziemlich flink und schnell, ihre Beine sind lang. Runde Ohren zieren den zierlichen Kopf und die Augen scheinen groß und sind meist in einem Braunton gehalten. Mit nur 35 Zentimetern Schulterhöhe und einem Gewicht von 3,5 Kilogramm ist der Rothaarige damit nicht sehr darauf bedacht, sich auf seine Kraft zu beziehen, auch mein ein Hieb mit der Pfote sehr schmerzhaft sein kann, da die Krallen sehr scharf sind und die Kätze bohren sich ohne Probleme unter die Haut. Das glatte braune Fell zieren viele schwarze Färbungen und zwei dunkle Streifen am Kopf sind Merkmal. Die Schnauze der Bengalkatzen ist eher kurz und schmal, die Nase in einem rosanen Farbton getaucht.
Rasse:
„Die wunderschöne und elegante Bengalkatze, rawr."

-- Ayatos zweite Katzenform ist die Bengalkatze aus Asien. Genauer aus Süd- und Ostasien, wo sie jedoch bedroht ist, da sie aufgrund ihres Fells gejagt wird. Der 17-Jährige kann also froh sein, dass er noch eine menschliche Form hat.
(Bengalkatze)
Größe:
„Als Bengal bin ich 35 Zentimeter hoch, wie es bei Hauskatzen auch vorkommt, was den Vorteil hat, dass ich auch draußen in dieser Form unterwegs sein kann, da die meisten mich für eine gewöhnliche Katze der Rasse Bengal halten und die kleinen Abweichungen kaum auffallen."

-- 35 Zentimeter sind gewiss nicht viel, doch der Grünäugige weiß sich einen Vorteil daraus zu ziehen und genießt es auch durch kleine Öffnungen zu passen, schnell unterwegs sein zu können und sich gewiss auch nicht verstecken zu müssen.
(35cm)
Merkmale:
„Ich trage ein silbernes Halsband, das hat mir jemand mal angelegt, eigentlich fand ich das nicht so gut, aber zum Glück war es nicht sehr fest, weswegen ich es abbekommen habe. Ursprünglich war eine Glocke daran befestigt, die habe ich jedoch entfernt. Ich habe mir jedoch dann gedacht, dass es vielleicht ganz gut wäre, ein Halsband zu tragen, damit niemand irgendwelche Tierfänger ruft und damit man mich für eine zahme Katze hält."

-- Ayato wurde ein Halsband angelegt, bis jetzt weiß er noch immer nicht genau, warum. Vielleicht hatte die Person vor Ayato aufzunehmen, weil sie dachte, er wäre ein Streuner, doch der Rothaarige hatte das Halsband zuhause sofort wieder abgelegt und lief Tage danach ohne herum, bis ihm einfiel, dass es ihm vielleicht von Nutzen sein könnte.
(silbernes Halsband)


♣ VERGANGENHEIT ♣


„Ich rede eigentlich nicht wirklich gern über meine Vergangenheit, da gibt es nichts zu wissen, es ist schließlich schon vergangen. Ich weiß nicht, warum man immer in alten Geschichten herumwühlen muss, ich weiß wie das ist, wenn ich davon erzähle und ich kann echt kein Mitleid gebrauchen. Ich war zumindest anders, als ich noch jünger war und es war nicht immer einfach, wenn meine Mutter wollte uns nicht, mich und meine Brüder. Drillinge. Ja, was soll man damit bloß anfangen, haha. Das dachte sich meine Mutter wohl. Mir ist jedoch egal, was geschehen ist, schließlich ist es vorbei und ich hab damit nichts mehr zu tun."

-- Er und seine zwei Brüder hatten es nicht einfach in ihrer Kindheit. Die Mutter der Drei wollte keine Kinder und ließ ihren Hass vor allem an dem Jüngsten aus, Ayato. Das Bild von Liebe und Zuneigung ist dadurch verzerrt. Der Rothaarige denkt, er dürfte keine Fehler machen, will immer der Beste sein, was darauf wohl zurückzuführen ist. Cordelia quälte ihn sehr, doch da Ayato auch der Widerspenstigste der drei Brüder war, bekam er dazu auch noch eine Ohrfeige, wurde als Strafe in eine Wasserfontäne geworfen, um über seine Taten nachzudenken und sich zu erfrischen, auch, wenn er nicht schwimmen konnte. Der Rothaarige war nie glücklich und immer, wenn es mal dazu kam, dass er anfing zu spielen oder mit seinen Brüdern Spaß zu haben, wurde der Spaß von Cordelia zerstört. Außerdem war Cordelia nicht die einzige Frau ihres Mannes, Karlheinz, was sie sehr wütend machte. Sie benutzte den kleinen Rothaarigen dazu, die Aufmerksamkeit ihres Gatten zu erlangen und ihn dazu zu bringen, Dinge zu tun.
Die Tatsache, die dazu kam, dass er eine halbe Katze ist, überraschte ihn nicht einmal allzu lange, nutze er es lieber oft, um seiner Mutter zu entkommen. Er war glücklich, als er sich vollkommen verwandeln konnte, denn dann flüchtete er immer häufiger und begann, sich sich selbst schmackhaft zu machen und sich einzureden, dass er es seiner Mutter eines Tages heimzahlen würde. Er wurde arroganter, zielstrebiger und um einiges stärker, ließ sich weniger sagen. Als Cordelia nun keine Lust mehr auf ihn hatte, bot sie Ayato an, auf ein Internat zu gehen, welcher nicht ablehnte. Insgeheim war er sehr froh darüber.

Mutter:
„Was soll ich über meine Mutter schon groß erzählen, ich will mit ihr am liebsten nichts zu tun haben und ich weiß, dass es meinen Brüdern ebenfalls so geht."

-- Ayato empfindet für Cordelia bloß Hass. Alles, was er erleben musste und was sie ihm angetan hat, das wird der Grünäugige nicht vergessen und auch schon recht nicht verzeihen, nun, nachdem er selbst weiß, wieviel er wert ist. Anders als früher, ist ihm das Urteil seiner Mutter überhaupt nicht mehr wichtig und er wird sich ihr schon recht nie mehr beugen.
(Cordelia Ishiguro ♀)
Vater:
„Mein Vater ist doch mit schuld. Ich will davon überhaupt nichts wissen, dieses ganze nach den Eltern befragen, ist eh total sinnlos und darauf habe ich auch kein Bock."

-- Manchmal beschuldigt Ayato Karlheinz ebenfalls an der Umgangsweise seiner Mutter mit ihm, da er weiß, dass teils Cordelia auch erst so behandelt hat, wie sie behandelt hat, um von diesem beachtet zu werden. Trotzdem hat er zu seinem Vater ein besseres Verhältnis, als zu seiner Mutter, wenn er diesen auch kaum sieht.
(Karlheinz Ishiguro  ♂)
Geschwister:
„Raito und Kanato, meine Brüder. Und auch, wenn Raito oft eifersüchtig auf mich ist, haha, verstehen wir uns doch einigermaßen. Es gibt jedoch einige Auseinandersetzungen und viel Streit. Ich habe auch noch Stiefbrüder, Shu, Reiji und Subaru. Sie tragen das Blut meiner Mutter nicht in sich, zum Glück."

-- Wenn man die Ishiguro-Brüder einmal getroffen hat, dann vergisst man sie so schnell nicht mehr. Alle sind die ganz eigene Charaktere und einzigartig. Eigenartig noch dazu. Zu seinen Brüdern hat Ayato ein deutlich besseres Verhältnis als zu seinen Eltern, auch wenn es viele regelrecht Kämpfe zwischen den Brüdern gibt. Gerade mit Raito findet Ayato einen perfekten Kandidaten, um sich gegenseitig zu messen. Raito ist gleich groß und hat ebenfalls rotbraune Haare und grüne Augen. Oft streiten sie sich um etwas und Eifersüchteleien sind an der Tagesordnung
(Kanato Ishiguro ♂; Raito Ishiguro ♂ (Shu Ishiguro ♂; Reiji Ishiguro ♂; Subaru Ishiguro ♂)
Andere:
„Ach, da fällt mir der alte Mann ein. Ja, ich nennen ihn so. Der Bruder meines Vaters. Ich hab auch nicht wirklich ein positives Wort über ihn zu verlieren, warum gibt es eigentlich nur Ärsche in meiner Familie..."

-- Zu Richter hat Ayato keine besonders gute Beziehung, er hat seinen Onkel nie als eine Bedrohung angesehen, doch es fehlt der Respekt vor ihm. Und dieser fehlende Respekt zeugt wohl teilweise davon, dass Ayato ihn damals, als er kleiner war dabei erwischt hatte, wie er mit seiner Mutter geflirtet hat.
(Richter ♂ (Onkel))

♣ ORGANISATORISCHES ♣

Hauptaccount: Nanami Shirayuki
Weitergabe: Nop, thanks '^'
Regelcode: Kage 22
Erreichbarkeit: Gaaah booom~
Avatarperson: Ayato Sakamaki (Diabolik Lovers)

© Togameru Kage


Nach oben Nach unten
Gast
Gast

Do 24 Apr - 3:41

Das üs endlich fertüüüg~ ouo ♥
Nach oben Nach unten
»Dreckskerl'chen«
Art/Rasse :
Eine braune Langhaarkatze, weich und fluffig.

Alter :
16 und ich bin äußerst reif für mein Alter. Zumindest in manchen Punkten.

Geschlecht :
Männlich, du Blindfisch~

http://togameru-kage.forumieren.com/t23-eren-kohara
Do 24 Apr - 17:56

♣ WOB ♣

.............................................................

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Heute um 0:53

Nach oben Nach unten
 

Ayato Ishiguro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-