Seiya Hanzaki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

Mo 8 Sep - 23:41


- Seiya Hanzaki -




♣ ALLGEMEINES ♣

Vorname:
» Seiya
Nachname:
» Hanzaki
Spitzname:
» Hanzaki
Geschlecht:
» Männlich
Alter:
» 17 Jahre
Geburtstag:
» 20. Januar
Sexualität:
» Bisexuell
Beziehungsstatus:
» Single
Art:
» Mensch
Klasse:
» A
Herkunft:
» Japan // Tokyo


♣ CHARAKTER ♣

» Kennst du das, wenn du über die Straße gehst und eine Gruppe von Kerlen komisch zu dir rüber guckt und anfängt zu lachen? Du glaubst irgendwelche dummen Sprüche zu hören? Dein Gesicht knallrot wirst, du versuchst, dir einzureden, dass es dir egal ist, aber es einfach nicht klappen will? Kennst du das, wenn du einen Kerl gefühlte Jahre aus aller Entfernung anhimmelst und kann deinen Mut zusammen nimmst, um ihn anzusprechen? Ein einfaches Hallo, eine kurze, beiläufige Bemerkung, um ins Gespräch zu kommen? Und dann der Moment, in der er dich mit einem Blick anguckt, den du besten Falles einer zertrampelten Kakerlake, die dich von ganzem Herzen anekelt, zukommen lassen würdest? Hast du so etwas schon einmal erlebt? Gut. Dann überleg jetzt mal, wie viele Kerle von der Sorte es auf dieser Welt gibt. Vereine alle ihre negativen Charaktereigenschaften zu einer einzigen Person. Jetzt hast du in etwa das Bild vor deinem geistigen Auge, dass 90 Prozent der Menschheit in Seiya sieht.
Arrogant, zynisch, in allem unnahbar und kaltherzig. So etwas wie der Finanzminister des Satans, der den Schotter der gesamten Hölle für sich einstreichen will - und damit durchkommt. Intrigant, Klug und durch und durch gehässig. Er gönnt einem keinen Triumph oder noch schlimmer - Er klaut einem den Triumph. Über was auch immer. Ist es eine neue Bestzeit im Laufen? Seiya überholt dich spielend. Du hast eine neue Freundin, eine Leistung, auf die du seit Monaten hingearbeitet hast? Spätestens wenn er davon erfährt nicht mehr. Dabei mag er Mädchen nicht einmal. Er hasst sie, allesamt, ohne erkennbaren Grund, zumindest nach außen hin. Und trotzdem: Wenn Seiya dich nicht ausstehen kann, schreckt ihn nicht einmal das davon ab, wenn er dich so übertrumpfen und weh tun kann. Gründe dafür kann es viele geben. Du hast ihn schief angesehen, angesprochen, provoziert, hast ihm das Gefühl gegeben, dass du besser bist als er - auch wenn es nur eine winzige, für dich eigentlich unwichtige Kleinigkeit war - für ihn ist es Grund genug, dir das Leben zur Hölle auf Erden zu machen. Das ist quasi sein Fachgebiet.

Und doch - Man mag es kaum glauben, auch Seiya besitzt so etwas wie Gefühle. Ja richtig. Gefühle. Das Zeug, für das man ein Herz und eine Seele besitzen muss. Allerdings ist er nicht unbedingt in der Lage dazu, sie so zu äußern, wie man du es vielleicht kennst. Kein verliebtes Anstarren, keine freundschaftlichen Unterhaltungen oder glückliches Herumalbern. So ist Seiya nicht gestrickt. Nein, in seinem Falle ist es schon ein Privileg, wenn man nicht ignoriert, sondern ab und an ein paar knappe Sätze von ihm hört. Sätze, die nicht in fließendem Sarkasmus oder Zynismus gesprochen werden.
Auch neigt Seiya in Fällen wie diesen dazu, in einem für ihn ungeheuren Maße Freundlich zu werden. Etwas, dass die meisten schnell beiläufig abtun oder gar nicht erst mitbekommen - Ein weiteres Risiko, auf seine Abschussliste zu geraten.
Oftmals sind das einfache Gesten wie ein mitgebrachtes Mittagessen, einfaches Teilen oder das unterdrücken von beleidigenden Kommentaren.
Denn auch, wenn er sich weitgehend unausstehlich verhält, so ist er eigentlich ein relativ ruhiger Mensch. Kein netter. Auch kein freundlicher, geschweige denn sozialer. Er verbringt seine Zeit am liebsten mit sich selbst und wenn er in Gesellschaft ist, die ihm nicht egal ist und die er nicht verachtet / für minderwertig hält / abstoßend findet, ist es ihm meist sogar am Liebsten, sich nicht in stundenlangen Unterhaltungen zu verlieren, sondern sich eher in Schweigen zu üben. Eine Situation, die die meisten vielleicht als unangenehm bezeichnen würden, die für Seiya aber durchaus angenehm ist. «

Hobbys:
» Lesen
» Videospiele
» Joggen
Ängste:
» Sterben
» Verlustängste
Sprachen:
» Englisch // Fortgeschritten
» Spanisch // Grundkentnisse
Lieblingsessen:
» Sashimi
» Okonomiyaki
Hassessen:
» Shiitake
Gesundheit:
» Gelegentlich Schlafstörungen






♣ ÄUßERES ♣

» Wenn gemeine Menschen, denn nur so schlimm aussehen würden, wie ihr Charakter ist, was? Aber leider ist die Welt nicht immer fair und so ist Seiya mit einem Äußeren gesegnet, dass mit etwas mehr Charme, einer Prise Freundlichkeit und deutlich weniger Sexismus wohl selbst eine Nonne zu seinem Bett konsultieren ließe. Seine Haut ist blass, ohne Unreinheiten und seine Gesichtszüge dennoch fest und kalt in einer ausdruckslosen Miene verankert. Seine Augen sind, trotz seiner japanischen Herkunft, stechend blau, in einer fast schon unheimlich durchgehenden, klaren Farbe und nur selten glaubt man ihm, dass es sich dabei nicht um Kontaktlinsen handelt.
Anders ist es bei seinen Haaren, die in ein etwas dunkleres Blond gefärbt wurden und scheinbar ohne jegliche Struktur auf seinem Kopf liegen. Und trotzdem - Obwohl Seiya sie oft nicht einmal kämmt, liegen sie in ihrer unordentlichen, unstrukturierten Weise perfekt und verleihen seinem Aussehen etwas, dass nicht nur provokant, sondern auch noch gehässig darstellt, dass er nicht einmal etwas dafür tun muss, um gut auszusehen. Es ist ihm einfach angeboren.
Auch sein Körperbau spricht eigentlich nur dafür, dass die menschliche Rasse in ihrer Vererbung keine Gerechtigkeit kennt. Denn anstatt sich Muskeln anzutrainieren gehört Seiya zu der Sorte Mensch, die von Natur aus so wirkt, als würde sie es tun. Breite Schultern, hochgewachsen, aber ohne, dass es wirkt als habe er zu viel oder zu wenig Gewicht. Es ist genau die richtige Masse. Und auch, wenn er ohnehin recht sportlich veranlagt ist, so reicht den meisten schon alleine die Tatsache, dass er es eigentlich nicht müsste, um seine Figur zu halten. «

Kleidungsstil:
» Sportlich
» Hauptsächlich dunkle Farben
Größe:
» 180 cm
Augenfarbe:
» Blau
Haare:
» Blond gefärbt
» Zerzaust
Merkmale:
» Raucher
» Hat fast immer eine Zigarette in der Hand


♣ VERGANGENHEIT ♣

» Im Grunde genommen ist Seiyas Geschichte die des klischeehaften Schlägers mit tragischen Kindheitserinnerungen. Nur dass er vermutlich auch so zu einem schlechten Menschen geworden wäre, denn ruhig und schweigsam, dass war er schon immer. Selbst als kleines Kind hat er zwar mit anderen gespielt, nur viel dies auch zum Größten teil stumm aus, ohne, dass er jemals ein Meister großer Worte wurde.
Es war einfach ein Charakterzug von ihm, durch den man ihn meistens als merkwürdig oder sonderbar abstempelte. Ein paar Eltern anderer Kinder vermuteten sogar so etwas wie Misshandlung oder Vernachlässigung dahinter, doch waren Seiyas Eltern eigentlich immer liebevoll zu ihrem Kind. Sein Vater war zwar meist auf Geschäftsreisen unterwegs und nur alle paar Tage einmal daheim, doch kümmerte sich seine Mutter dafür nur umso mehr um ihn. Alles in Allem, gab es abgesehen von seiner etwas verschrobenen Persönlichkeit nichts, was die kleine Familie nicht in allem schier perfekt wirken ließ. Zumindest vorerst.
Denn so, wie es in den meisten Geschichten nun einmal ist, passiert irgendwann etwas Tragisches. Etwas, dass begründet, warum die Charaktere so sind, wie sie sind. In Seiyas Fall war das ein Unfall, der sich ereignete, als er mit seinen Eltern auf dem Weg in den Urlaub war. Im Grunde genommen ein übliches, oft gesehenes Szenario, dessen Folgen jedoch viel verheerender als sein Auftreten an sich sein können. Denn so ereignete es sich, dass er im Alter von gerade einmal sieben Jahren sowohl seine Mutter als auch seinen Vater von dem einen auf den anderen Tag verlor.
Im Anschluss daran schickte man den Jungen zur Schwester seines Vaters. Eine Frau, die seinen Verlust und seinen Schmerz wohl nicht einmal im Ansatz nachvollziehen konnte. Schon seit Jahren hatte Funkstille zwischen den beiden Familien geherrscht, andere Verwandte gab es nicht und nun, da Seiyas Tante ein Kind aufnehmen musste, zu dem sie vorher noch nie Kontakt gehabt hatte, ja dass sie eigentlich nicht mal mehr haben wollte, muss sich vermutlich nicht mehr sagen lassen, was das für ihn bedeutete.
Denn Verständnis für ein Kind aufzubringen, dass gerade beide Elternteile verloren hat und sowieso nicht groß in der Kommunikation ist, dass ist nichts für jemanden, der sich eigentlich eh nicht die Mühe machen will, irgendetwas mit ihm zu tun zu haben. Und so endete Seiya in zahlreichen Therapien mit noch mehr Therapeuten und der Gewissheit, dass seine Tante wohl der letzte Mensch auf Erden war, dem er sich jemals öffnen würde.
Streitereien lagen an der Tagesordnung, ebenso ein starker Charakterumschwung, der Seiya langsam aber sicher zu dem Menschen machte, der er heute ist. Er fing an die Schule zu schwänzen, wurde bei jeder Kleinigkeit gewaltätig, hatte sogar Phasen, in denen er alles klaute, was nicht dreifach angewachsen war und wurde im Laufe der Jahre schließlich zu der Person, die er heute ist. Und zwischen tausenden von Geschichten, in denen er sich mit der Frau, die ihn zwangsweise adoptieren musste an die Gurgel sprang, kam irgendwann die, an der ihr die Nerven endgültig rissen und sie sich dazu entschloss, den Jungen auf ein Internat zu schicken. Welches, da achtete sie gar nicht wirklich drauf. Einfühlsamkeit war sowieso schon längst kein Thema mehr, immerhin hatte das bei Seiya noch nie etwas genutzt. Es ging einfach nur darum, ihn loszuwerden und irgendwie zu hoffen, dass es besagtem Institut gelang, ihn irgendwie wieder hinzubiegen. Nicht, dass sie wirklich darauf hoffte, aber eine gute Ausrede war es ja allemal. «

Mutter:
» Sayori Hanzaki
» Gutes Verhältnis, hauptsächliche Bezugsperson
» Verstorben
Vater:
» Daisuke Hanzaki
» Gutes Verhältnis, jedoch meist auf Reisen
» Verstorben
Geschwister:
» Keine
Tante:
» Masami Hanzaki
» Sehr schlechtes Verhältnis, Erziehungsberechtigte nach dem Tod der Eltern
» Resaurantbesitzern
» Lebend

♣ ORGANISATORISCHES ♣

Hauptaccount:
» Dieser
Weitergabe:
» Nein
Regelcode:
» Kage20
Erreichbarkeit:
» Skype - Im Profil angegeben
Avatarperson:
» Heiwajima Shizuo // Durarara!!

© Togameru Kage


Nach oben Nach unten
Art/Rasse :
Ich bin ein Mensch, wenn auch kein ganz normaler.

Alter :
17, auch, wenn ich vielleicht nicht so aussehe.

Geschlecht :
Ich wirke vielleicht feminin, bin aber trotzdem männlich.

http://togameru-kage.forumieren.com/t147-satoru-nara
Di 9 Sep - 14:24

♣ WOB ♣

.............................................................

Nach oben Nach unten
 

Seiya Hanzaki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Yaten Kou

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-