Kohaku Dahaney

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast

Sa 29 Nov - 0:40




Kohaku~Dahaney
I'm the only one you trust till the last day you live

Name Kohaku 
>>jap. haku = weiß; jap. kohaku = Bernstein <<
Nachname Dahaney 
>>Die Bedeutung ist unbekannt. Mir zumindest.<<
Spitzname Haku  
>>Von Freunden aber auch neuen Bekannten werde ich meist direkt Haku genannt. Aber auch Koha kam schon vor...<<
Geschlecht männlich 
>>Noch mehr zu sagen?<<
Alter & Geburtstag 
>>Ich wurde an einem 13. 12. geboren und bin aktuell 24 Jahre alt.<<
Sexualität & Beziehungsstatus 
>>Sexualität...schwierig. Ich würde mich selbst eher als Bisexuell bezeichnen. Wie ich darauf kam weiß ich selbst nicht genau, aber sicher bin ich mir auch nicht. Ich habe zwar zwischendurch mal was mit Frauen gehabt, verliebt jedoch habe ich mich noch nie, bin demnach single. Es ist mehr eine Ahnung, dass ich vielleicht auf Männer stehe. Aber vielleicht auch nicht?<<
ArtEgyptian Mau 
>>Was ich bin? Ein Mensch natürlich. *kicher*
Gut, Spaß beiseite. Ich bin ein Kater oder viel eher ein Neko. Das wissen aber Gott sei dank nicht alle. Dennoch stehe ich darauf, auf einem Schoß zu liegen und gekrault zu werden.<<
HerkunftAsakusa 
>>Asakusa ist ein berühmtes Viertel von Tokyo. Eines, in dem noch viel von der damaligen Edo-Zeit zu sehen ist. Neben traditionellen Festen gibt es noch viel mehr schönes hier...<<
KlasseA 
>>Ich wurde der Klasse A zugeteilt. <<
FächerJapanisch | Kunst 
>>Beides Fächer, die man sogar wunderbar miteinander kombinieren kann!<<



Charakter
I can't love anymore I'll never be free

>>Tja, wie soll ich mich beschreiben? Sich selbst zu beschreiben fält nicht jedem leicht, mir ebenfalls nicht.
Zunächst würde ich sagen, dass ich recht bodenständig bin. Ich übertreibe nicht mit Feiern oder derartiges, da ich ja eine Vorbildfunktion erfüllen muss. Manchmal jedoch ist das ein richtiger Fluch...
Bisher konnte ich mir mein Geld immer zusammenhalten, kann also auch damit umgehen.Aber gut.
Gegenüber anderen Menschen bin ich recht umgänglich, aber vom Wesen her ruhig, sodass ich mich nicht schnell aufregen lasse. Da hat man schon etwas zu knabbern, bevor man mich aus der Fassung bringt. Sogleich ist mir eine passende Antwort auf Provokation sofort auf den Lippen - meistens einher mit einem leichten Grinsen. Ich weiß, wie ich meinem Gegenüber schmeicheln kann, es umgarnen. Wenn ich in Stimmung bin, mache ich das wohl auch abends, wenn ich unterwegs bin.
Wie viele Künstler bzw. kreative Menschen habe ich Phasen, in denen ich voller Tatendrang bin und meistens recht gut gelaunt. Eine Phase des Schaffens. Zudem verfüge ich glaube ich über eine romantische Ader, aber die konnte ich bisher nicht so wirklich ausleben. Ob das schade ist? Ich weiß nicht...es auszuprobieren wäre aber sicher ein Mal nett.
An sich bin ich auch recht loyal, oder eher beginne nichts, wobei ich mir nicht sicher bin, dass ich komplett dazu stehe. Sowohl bei Menschen als auch bei Aufgaben, die ich erfüllen muss.
Manchmal habe ich auch ein kleines Tief, in welchem ich weniger auf die Reihe bekomme, eher unmotiviert bin. Aber das verfliegt meistens dann, wenn ich Ablenkung habe - und die ist mir immer willkommen. <<

Hobbys Kunst | Ausgehen 
>>Man kann es auch die Kunst des Flirtens nennen. *grins*
Naja, als Kunstlehrer muss ich selbstverständlich selbst auch kreativ sein und mich mit diesem Bereich beschäftigen. Wobei dieses Hobby eher zum Aussuchen des Faches geführt hat. In meiner Freizeit bin ich ab und an selbst dabei, zu malen oder zu zeichnen, das auch als Auftragsarbeit, sodass ich mir nebenbei sogar noch etwas dazu verdienen kann.
Zudem bin ich gerade im richtigen Alter um Abends oder am Wochenende noch ein Mal weg zu gehen und Spaß zu haben. Durchaus auch im mehrdeutigen Sinne.<<
Ängste Hunde 
>>Diese Viecher...Es mag zwar einige nette Exemplare geben, aber ich meide sie. Es gibt nichts schlimmeres für jemanden wie mich, vor einer Horde von Hunden zu stehen! Es ist wohl eine Urangst von Katzen... aber noch mehr Minuspunkte haben diese Viecher gesammelt, als einer mich gebissen hat. Das musste natürlich genäht werden. So viel zum Thema "Der will nur spielen"...<<
Sprachen Japanisch | Englisch | Französisch 
>>Japanisch spreche und schreibe ich natürlich fließend, das ist keine Frage. Auch bin ich sehr mit Grammatik und allem was dazu gehört vertraut. Englisch ist auch sehr wichtig, daher beherrsche ich es auch sehr gut. Französisch bekomme ich sprachlich ganz gut hin.<<
Lieblingsessen Gegrillter Lachs mit Teriyaki-Soße 
>>Vorzugweise mit Sake zubereitet. Dazu als Beilage Reis, das ist wirklich mein absolutes Lieblingsessen, welches ich auch sehr gern koche.<<
Hassessen 'trockene' Gerichte 
>>Klingt seltsam, ich weiß. Aber ich kann Gerichte, die zum Beispiel gebraten wurden irendwie nicht leiden. In die Richtung fallen auf jeden Fall gebratene Nudeln oder gebratenes Ei...<<
Gesundheit in Ordnung 
>>Außer vielleicht mein leichtes Asthma. Deswegen bin ich nicht der Ausdauerndste.<<
Stärken  & Schwächen 

Vorlieben & Abneigungen  


Äußeres
II'm your final destination
I'm your saviour from the dark

Erscheinung Größe | Haar & Augenfarbe |  
>>Nun, was soll ich groß sagen. Ich bin relativ groß, zumindest für Japaner. Denn meine Größe liegt bei 1,85 Meter, womit ich zumindest unter meinen Kollegen in einem recht guten Schnitt liege, eben nicht all zu klein bin. Als Teenager bin ich zum Glück noch ein Mal viel gewachsen.
Zusätzlich bin ich noch relativ blass, was aber noch im normalen Bereich liegt. Narben oder derartiges besitze ich eigentlich nur eine, die von einem Hundebiss stammt, der genäht werden musste. Diese befindet sich am linken Arm.
Mein Haar ist etwa mittellang, geht man von der durchschnittlichen Länge von Männerhaar aus. Die Farbe ist weiß und sie fallen mir etwas unordentlich ins Gesicht. Generell lassen sich die einzelnen Strähnen kaum bis gar nicht bändigen.
Meine Augen sind eine kleine Mischung aus zwei Farben, kann man sagen. Im Grunde sind sie von einem intensiven Blau, doch oberhalb werden sie von einem leichten pink überlagert. Die Farben beißen sich nicht, harmonieren sogar eher. Na, zum Glück... Daher kommt auch mein intensiver bis hin zu sinnlicher Blick, der meist wie von selbst auf mein Gegenüber trifft. Aber gut, so habe ich mir schon einige Bekanntschaften verschafft.
An sich ist mein Körper - wie bei der Katzenrasse - recht schlank, jedoch muskulös. Allerdings ist letzteres nicht so extrem ausgebildet, dass es sich unter der Kleidung abzeichnen würde. Ich bin ganz zufrieden mit mir, muss ich sagen.
Ich habe eine gerade Haltung einen relativ entspannten Gesichtsausdruck, stets ein leichtes Lächeln auf den Lippen. Ich denke mal, dass ich relativ nett herüberkomme- so auf den ersten Blick. Vielleicht auch ein wenig neckend.<<

Merkmale Narbe am Arm 
>>Mein gravierendstes Merkmal ist natürlich die Narbe an meinem linken Arm, welche von dem Hundebiss stammt. Dreckiges Vieh...<<

Kleidungsstil Immer passend 
>>Meine Kleidung besteht während meiner Arbeitszeit als Lehrer Hauptsächlich aus Hemden und passenden Hosen, völlig normal also - aber gleichzeitig lässt es mich nicht älter wirken als ich bin. Der erste Knopf ist meist geöffnet, da vollkommen geschlossene Hemden einfach unangenehm sind. Manchmal ziehe ich auch eine Weste drüber - die eines Anzuges. Das allerdings mache ich nur nach Laune, je nach dem.
In meiner ziemlich begrenzten Freizeit trage ich sogar so ziemlich ähnliches. Es gibt eben einiges, was ich tragen kann und will. Hauptsache es passt aber da muss man sich ja keinen Kopf machen.<<



Nekoform
What do you want in return?

Rasse Egyptian Mau 
>>Der Körper einer solchen Katze ist mittelschlank - zart, jedoch muskulös zugleich. So wurden jene Katzen damals gezüchtet, damit sie wie die Katzen auf den Malereien der alten Ägypter aussehen.
Das Fell ist hellsilber, hat leichte, für die Rasse übliche schwarze Flecken. Meine Augenfarbe wird in dem Fall von einem Grün überdeckt, da dies üblich für diese Art von Katze ist. <<
Größe mittelgroß 
Man kann es mit der Größe einer normalen Hauskatze vergleichen.
Merkmale - 
-


Vergangenheit
Save my soul from the dark

Wie ich herkam  
>>Meine Kindheit verlief relativ normal. Ich wuchs als Einzelkind auf, mit zwei liebevollen, jedoch sehr beschäftigten Eltern. Sie beide arbeiteten in der selben Firma, waren also meist von morgens bis abends arbeiten.
Ich weiß nicht, wie sie es gemacht haben, aber ich habe mich trotzdem nie einsam gefühlt. Wir hatten nicht ein Mal ein Kindermädchen oder so etwas. Eher war ich dann meist unterwegs, nach der Schule, war bei Freunden oder Nachbarn, weswegen man mich in meiner Heimat heute kennt. Wir Kinder haben damals viel angestellt, jedoch wurde uns auch genau so viel wieder verziehen. Jungenstreiche eben, die jeder wohl mal in seinem Leben machte.
Die Schulzeit war gespalten. Zu Anfang liebte ich die Schule, ich war ein regelrechter Überflieger und schrieb gute Noten, ging gerne hin.
Später jedoch ging die Motivation relativ in den Keller, erst in den letzten Jahren habe ich mich dann aufgerafft und habe einen sehr guten Abschluss erhalten können. Stolz darauf, dass ich es doch noch geschafft habe, bewarb ich mich sehr motiviert für meine weitere Bildung.
Danach ging es natürlich ins Studium, es gab viele Praktika die zu absolvieren waren - immer wieder in anderen Schulen und Schulformen.
Aus einem jedoch wurde ich verwiesen, weil ich einer Schülerin...näher als man es erlaubte gekommen war. Ich als Student hatte doch nicht wissen können, dass man das schon nicht mehr darf...Und sie war auch keine vierzehn mehr, siebzehn muss es gewesen sein. Das verstand ich damals natürlich nicht, aber manchen Sachen muss man sich natürlich beugen.
Die Studienzeit ist bekanntlich mit die wildeste im Leben. Man muss später als normal dort sein, hat sogar freie Tage unter der Woche. Genau dies habe ich genossen und in der Zeit sind wohl die meisten meiner...Jugendsünden geschehen. Ich habe viel ausprobiert, was ich hier jedoch nicht unbedingt nennen muss oder möchte.
Glücklicherweise habe ich auch das Studium gut bestanden und so konnte ich direkt in die Bewerbungsphase gehen. Zunächst gab es einige Absagen, doch in diesem Internat hier wurde ich schließlich angenommen und konnte kurze Zeit später schon hier anfangen.
So musste ich vor allem zu Anfang private Vorlieben in den Hintergrund stellen, um im guten Licht zu stehen. Aber so langsam kann ich auch mal wieder ich selbst sein, abends oder am Wochenende Dinge tun, die mir gefallen.<<

Familie Eltern & Geschwister 
>>Meine Eltern sind beide viel beschäftigte Leute. Sie arbeiten in einer großen Firma in der Abteilungsleitung, sind oft unterwegs.
Wer sie sind? Meine Mutter Akisa und mein Vater Hao. Jeweils 46 und 49 Jahre alt. Ich verstehe mich gut mit den beiden, auch wenn ich sie nicht so oft sehe. Aber wenn ich mal wieder nach Hause komme, so freut sich meine Mutter immer sehr, nimmt sich sogar einige Tage frei.
Weitere Verwandte sind für mich nicht sehr wichtig. Klar, sie sind da, aber sie leben nicht bei mir in der Nähe und haben sich auch nicht wirklich gemeldet...und wenn sie selbst kein Interesse an Kontakt haben, so kann es mir ja auch egal sein, oder nicht? <<


Hauptaccount # Here Weitergabe # Nop ~Regelcode # Kage13 Erreichbarkeit # PN Avatarperson # Ikki (Amnesia Crowd) Thanks # <3
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

Di 2 Dez - 23:03

Schlecht aber fertig \o.o/
Nach oben Nach unten
»Dreckskerl'chen«
Art/Rasse :
Eine braune Langhaarkatze, weich und fluffig.

Alter :
16 und ich bin äußerst reif für mein Alter. Zumindest in manchen Punkten.

Geschlecht :
Männlich, du Blindfisch~

http://togameru-kage.forumieren.com/t23-eren-kohara
Mi 3 Dez - 19:34


.............................................................

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Heute um 3:13

Nach oben Nach unten
 

Kohaku Dahaney

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: Charakterarchiv-