Naoki Kaname

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Art/Rasse :
Neko ~ Schneeleopard

Alter :
Ich bin stolze 18 Jahre alt und somit volljährig.

Geschlecht :
Ich bin eindeutig erkennbar männlichen Geschlechts.


Di 4 Nov - 17:59


- Naoki Kaname -




♣ ALLGEMEINES ♣

Vorname: Naoki
Nachname: Kaname
Spitzname:  Nao, Noki
Geschlecht: männlich
Alter: 18 Jahre
Geburtstag: 19. Januar
Sexualität: Bisexuell
Beziehungsstatus: Single
Art: weißer Schneeleopard
Klasse: Klasse C
Herkunft: Ein kleines Dorf nahe Tokyo. Jedoch zogen Naoki und seine Familie nach Tokyo und lebten dort den Großteil seines Lebens, doch seine Eltern beschlossen wieder umzuziehen, zurück in seinen Geburtsort, einige Monate bevor der Junge ans Internat kam. (Dies ist einer der Hauptgründe für seine Entscheidung, ins Internat zu gehen.)


♣ CHARAKTER ♣

Ich wirke nach außen hin vielleicht ein wenig vornehm und versnobt, aber nein, das Aussehen täuscht. Nur weil ich gerne edlere Kleidung trage hat das nichts über meinen Charakter zu sagen. Ich bin gegenüber Fremden höflich und zurückhalten, kommt schließlich nicht allzu selten vor, dass man sich so gegenüber Leuten, die man nicht kennt, verhält. Doch auch gegenüber Bekannten bin ich oft ruhig und gelassen, einfach ausgeglichen. Leider bin ich dann auch ein wenig überempfindlich, sobald mich zum Beispiel jemand beleidigt. Doch nicht, dass ich dann anfange mich aufzuregen oder auszurasten, falls man das so bezeichnen kann, nein, ich werde ruhig und wortkarg. Die dich mich kennen, werden wissen, wann sie zu schweigen haben. Mal ganz abgesehen davon bin ich sehr entschlossen, weiß was ich will. Doch auch wenn ich willensstark und auch durchsetzungsfähig bin, habe ich es bist jetzt noch nicht geschafft mit dem Rauchen aufzuhören. Ich glaube dass du daraus schließen kannst, dass ich Raucher bin, nicht sehr schwer. Eine weitere negative, in anderer Augen wirklich schlechte Eigenschaft, ist, dass ich wohl ein wenig rassistisch bin und das ein oder andere Vorurteile habe. Schließlich darf ich so wie jeder andere Mensch auch noch Ansprüche haben, oder? Ich bin nämlich genauso anspruchsvoll wie wählerisch. Eigentlich zwei Eigenschaften, die sich ähneln. Falls ich es noch nicht erwähnt habe, es ist mir gerade eingefallen, ich bin provokant und autoritär, sieht man mir vielleicht im ersten Moment nicht an, das garantiere ich dir jedoch.

Hobbys: Meine Hobbys sind nicht irgendwelche besonderen Kampfsportarten oder abgedrehte Adrenalin-Kick-Aktivitäten. Sie beschränken sich auf hauptsächlich drei Dinge: Schach spielen, Lesen und Geige spielen. Ich spiele dieses bezaubernde Instrument schon seit ich ein Kind war, um genau zu sein, seit zehn einhalb Jahren. Natürlich mache ich auch andere Sachen, so ist das nun nicht, dass ich ein einfallsloser Mensch bin. Aber das sind Dinge, dich ich nunmal oft tue.
Ängste: Ich habe keine wirklichen Ängste, zumindest keine "unnormalen". Natürlich macht es mir schon ein wenig Angst, wenn ich mich mitten in der Nacht in einem dunklen Wald wiederfinde und von jemandem verfolgt werde! Nicht ungewöhnlich, aber sehr unwarscheinlich und Notfalls hilft mir mein kleines Geheimnis sicherlich.
Sprachen: Ich spreche ausschließlich Japanisch.
Lieblingsessen: Ich habe ebenso wenig ein Lieblingsessen wie ein Hassessen, jedoch bevorzuge ich scharfes Essen.
Hassessen: Ich habe kein Essen, dass ich wirklich hasse.
Gesundheit: -Keine Gesundheitlichen Probleme-






♣ ÄUßERES ♣

Du musst wirklich blind sein, wenn du mich nach meinem Aussehen fragst. Nun gut. Man könnte mich wohl als eigentlich groß gewachsen bezeichnen, wobei mir nun immer wieder Leute über den Weg laufen, die um einiges Größer sind. Also nicht übernatürlich groß, jedoch auch nicht sonderlich klein. An sich kann man mich wohl eher als schlank, jedoch keinesfalls zierlich, bezeichnen. An der einen oder anderen Stelle meines Körpers sieht man auch, wie sich die Muskeln deutlich abzeichnen, wie etwa am Bauch und den Oberarmen, um mal einige Beispiele zu nennen. Auf Andere wirke ich wohl eher abweisend und überheblich, wozu wohl auch meine Kleidung seinen Teil beiträgt, ein dunkler, eleganter Stil. Ich habe blaue Augen und ebenso blaue Haare, diese jedoch sind heller als meine Augen. Reicht dir das?

Kleidungsstil: Ich für meinen Teil träge in der Öffentlichkeit fast ausschließlich dunkle Sachen, die man vom Stil her elegant und vornehm, gar edel nennen könnte. Ich lege viel wert auf mein Äußeres, natürlich habe ich auch sportliche Kleidung, die wohl in einigen Bereichen echt vorteilhafter ist, jedoch fühle ich mich in meiner eigentlichen Kleidung wohler.
Größe: Ich bin stolze 1,82 m groß, nicht zu groß, nicht zu klein, ich bin vollkommen zufrieden mit meiner Größe.
Augenfarbe: Falls du es nicht erkennen kannst, ich habe blaue Augen, nichts besonderes, unterstreichen aber mein Auftreten.
Haare: Meine Haare sind blau, nicht dieses kräftige dominierende blau, nein, eher heller und mit einem weiß-silber-Stich. Sie sehen vielleicht ein wenig metallisch aus, aber sie gefallen mir und passen zu meinen Augen. Sie liegen eher auf der rechten Seite, ich schätze, das ist nicht allzu falsch und weitestgehend beschrieben, wenn auch nur kurz, wenn du mich siehst, sollte das jedoch reichen, um mich zu erkennen, es sei denn du bist blind.
Merkmale: Auch wenn man es mir nicht zutraut, so wie ich mich gebe, wie ich aussehe, wirke: Ich habe ein Piercing. Du willst wissen wo? Keine Sorge, es ist ein Zungenpiercing. Ich habe es noch nicht so lange, aber ich mag es.

♣ NEKOFORM ♣

Gut, nun offenbare ich dir wohl mein Geheimnis, wwarum auch immer. Ich als Neko, was soll ich sagen? Nunja, ich bin ein relativ großer Angehöriger der Rasse Schneeleopard. Mein Fell ist nicht so wie die meisten cremefarben, nein, es ist wirklich weiß mit der schwarzen Musterung. Ich finde es schon, es hätte mich schlimmer treffen können und so empfinde ich diese "Gabe" eher als positiv und nicht als lästig. Leider muss ich zugeben ist dieses Aussehen wohl doch eher auffällig, es wäre schließlich schon komisch, wenn du einem Schneeleoparden auf der Straße begegnest, oder? Naja, aber immerhin in abgelegenen Wäldern oder Landschaften allgemein und in der Nacht habe ich meine Ruhe. Ich habe dazu blaue Augen, ebenso die Farbe wie auch als Mensch. Die Statur ist ebenso wie in Menschenform schlank, aber muskulös.

Rasse: Wo ich schonmal dabei bin, dir mein Geheimnis zu verraten, warum dann nicht auch die Rasse, stimmts? Mein zweites Ich gehört der Rasse Schneeleopard an.
Größe: Meine Schulterhöhe als Schneeleopard beträgt 58cm, die Kopfrumpflänge 108cm. Hinzu kommen 91cm Schwanzlänge. Ich hoffe das ist genau genug.
Merkmale: Wirkliche Merkmale habe ich nicht abgesehen von meinem wirklich weißen Fell mit der schönen Musterung und meinen ebenso blauen Augen wie in menschlicher Form.

♣ VERGANGENHEIT ♣

Ich weiß mal wieder nicht, warum ich dir das erzählen sollte, aber was kann ich schon anderes machen. Also alles begann mit meiner Geburt, wie unerwartet, oder? Ich wurde in einem Dorf in der Nähe von Tokyo geboren, eigentlich schon lustig, wie der Lebensraum sich innerhalb einer so kurzen Strecke ändern kann, von Großstadt zu Kaff. Ich lebte dort eigentlich relativ unbeschwert, meine Eltern sagen mir immer wieder, dass ich in diesem Alter eigentlich relativ pflegeleicht war. Wir hatten ein kleines aber feines Häusschen mit großem Garten. Wir hatten viele Bäume, unter anderem Kirsch- und Apfelbäume, ebenso schmückten viele wunderschöne Blumen unser Grundstück, in den unterschiedlichsten Farben. Eigentlich ein typisches Landleben, versüßt durch unsere treue Hauskatze Nori, weiß-braun gefleckt und als Freigänger belohnt, streifte sie durch die Nachbarschaft und ließ sich von allen streicheln und füttern. Dieses verfressene Ding. Als meine Eltern meine Schwester adoptierten konnte man meinen, dass Nori sie beschützen wollte, sie bewegte sich kaum von ihrer Seite. Irgendwie schon niedlich. Meine Schwester und ich verstanden uns damals sehr gut, zumindest die meiste Zeit, natürlich gab es auch mal einige Meinungsverschiedenheiten, aber trotzdem waren wir unzertrennlich. Zumindest bis wir dann umgezogen sind und sie viele neue Freunde gefunden hatte und ich - nicht.  Sie war immer wieder mit ihren Freunden unterwegs und auch so lebten wir uns auseinander. Irgendwann zu dieser Zeit merkte ich, dass es scheinbar nicht normal ist, zu schnurren anstatt... zu lachen? Ich weiß es nicht. Dennoch gewöhnte ich mir an, das Schnurren in den meisten Fällen zu unterdrücken, das ist relativ schwer für mich, aber ich möchte nicht komisch angeguckt werden, wenn ich anfange zu schnurren, schon ein wenig komisch, oder? Naja, kurz darauf, als ich eines Abends plötzlich in den Spiegel schaute, bekam ich einen Schock: Ich hatte Ohren. Nein, nicht die Ohren die Menschen haben. Sie waren Pelzig, ähnlich wie Katzenohren, doch runder und mit längerem Fell. Sie waren von der Aussenseite schwarz, innen weiß. Irgendwann im Laufe der nächsten ein einhalb Jahre dann entwickelte sich meine ganz Form als ein Neko, genauer gesagt als Schneeleopard. In meinem Leben gab es eigentlich nicht viel sonderlich interessantes, außer, dass ich, bevor ich auf das Internat Togameru kam, musste ich jedoch eine Klasse wiederholen, meine Noten waren einfach schlecht, weil ich keinen guten Einfluss mehr bekam. Naja, wie auch immer, dadurch lernte ich meinen wohl einzigen richtigen Freund und Verbündeten Kyoko Kashu kennen. Zusammen hatten wir relativ viel Spaß, trotz des Altersunterschiedes von 2 Jahren. So hatte ich es wohl ein wenig einfacher, bis meine Eltern plötzlich mitteilten, dass wir wieder umziehen würden. Doch so einfach ließ ich mich nicht unterkriegen, ich wollte hier nicht weg, nicht weg aus Tokyo, ich mochte es hier. Und ich mochte natürlich auch Kyoko. Ich stellte dafür Unmengen an Anforderungen und weil meine Eltern wohl keine andere Wahl sahen, erfüllten sie mir jeden Wunsch, doch auch das machte mich nicht glücklich und so beschloss ich zum Internat Togameru zu gehen. Ich hatte alles was ich wollte, doch es reichte mir nicht. Ich hörte zufällig, als ich mal wieder unterwegs war, wie zwei Leute darüber sprachen, über das wundervolle Internat Togameru. Es waren wohl Schüler. So entschloss ich mich kurzerhand dort einmal vorbei zu sehen, am Tag vor unserer Abreise. Es gefiel mir, jedoch konnte ich meine Eltern nicht davon überzeugen. Doch nun steh ich hier, ich bin da, wo ich hinwollte. Nach Monaten... Wie ich das geschafft habe? Ich habe protestiert und rebelliert. Kam Nachts einfach mal nicht nach Hause oder bin nicht mehr zur Schule gegangen, ich hab alles und jeden total abgeblockt. Ich hab mir sogar ein Zungenpiercing stechen lassen, glücklicherweise war ich kurz zuvor 18 geworden und konnte somit tun und lassen was ich wollte. Doch wenn ich mal genauer darüber nachdenke: Warum ließen mich meine Eltern dann dort hingehen? Sie hätten doch ganz anderes machen können? Ich fragte meine Schwester und sie antwortete nur, dass unsere Eltern und auch sie mich glücklich sehen wollen. Ich hatte Schuldgefühle, ist ja auch selbstverständlich. Es tut mir jetzt noch leid, aber rückgängig kann ich es nicht mehr machen, was geschehen ist, ist geschehen.

Mutter: Der Name meiner Mutter lautet Cho, Cho Kaname. Sie wohnt mit meinem Vater in dem kleinen Dorf, in dem ich geboren wurde. Ich habe kaum Kontakt zu ihr, jedoch rufe ich sie des Öfteren an. An sich verstehen wir uns nämlich gut.
Vater: Mein Vater, mein Vater... Tadashi Kaname. Er lebt wie bereits erwähnt mit meiner Mutter zusammen in besagtem Dorf. Unser Verhältnis ist nicht so berauschend, aber was soll man schon machen, es geht.
Geschwister: Ich habe keine Geschwister, zumindest keine leiblichen. Jedoch adoptierten meine Eltern 2 Jahre  nach meiner Geburt meine damals ein halbes Jahr alte Adoptiv-Schwester. Ihr Name ist ... . Sie ist so in etwa das Gegenteil von mir, naja. Mit ihr stehe ich eigentlich noch ma ehesten in Kontakt, wir schreiben uns des Öfteren. Sie lebt mit unseren Eltern im schon bereits erwähnten Kaff leben.
Andere: Ich habe noch eine Tante, die Schwester meiner Mutter und ihre Tochter als Familienmitglieder, sie leben in Europa, wo genau, weiß ich nicht, ich habe auch eigentlich keinen Kontakt zu ihr, an Feiertagen jedoch besucht sie ab und an meine Eltern, wodurch ich dann irgendwie jedes mal Kontakt zu ihr und ihrer Tochter habe.

♣ ORGANISATORISCHES ♣

Hauptaccount: Naoki Kaname
Weitergabe: Ne! oder nur mit Absprache, was aber seeeehr unwarscheinlich ist.
Regelcode: Kage 19
Erreichbarkeit: Whatsapp? Facebook? Looz und Bambi? Wenn ihr versteht~
Avatarperson: Bis zur Fertigstellung der Bewerbung unter strengster Geheimhaltung.~ Schönen Gruß an Looz' Augen owo *den anderen zu flüster* Es ist Taiki Nagihara von... Bad Medicine ~Infectious Teachers~ Was eh kein Mensch kennt xD

© Togameru Kage


Nach oben Nach unten
Art/Rasse :
Neko ~ Schneeleopard

Alter :
Ich bin stolze 18 Jahre alt und somit volljährig.

Geschlecht :
Ich bin eindeutig erkennbar männlichen Geschlechts.


Sa 8 Nov - 19:57

Fertig, glaube ich zumindest.
Für Kritik bereit.~ xDD
Nach oben Nach unten
Art/Rasse :
Man sollte mir ansehen, dass ich ein Mensch bin.

Alter :
17. Schon viel zu alt.

Geschlecht :
Offensichtlich männlich, oder etwa nicht?

http://togameru-kage.forumieren.com/t831-subaru-suzuki
So 9 Nov - 14:13


.............................................................

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Heute um 8:57

Nach oben Nach unten
 

Naoki Kaname

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» [Akte] Inuzuka Naoki
» [Genin] Yuki Kaname

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Togameru Kage :: C H A R A K T E R E :: Lehrer- und Schülerakten :: Männlich-